F1 News

Team-Bewertungen: Ferrari hat immer noch nicht alles im Griff

Team-Bewertungen: Ferrari hat immer noch nicht alles im Griff

25 Juli - 20:32
0 Kommentare

GPblog.com

Mercedes scheint nach einem hervorragenden Wochenende in Frankreich wieder einen Schritt näher an Ferrari und Red Bull Racing herangerückt zu sein, wenn es um die Leistung des Autos geht. Sie sorgt dafür, dass das deutsche Team eine fast perfekte Note in seinem Bericht erhält. Ferrari hingegen sollte den Frankreich GP schnell vergessen.

Red Bull Racing - 8

Max Verstappen sorgte dafür, dass Red Bull eine weitere Siegertrophäe mit nach Milton Keynes nahm. Das zweite Auto, das von Sergio Perez, schaffte es nicht auf das Podium. Schade, denn mit einem Ferrari, der von hinten kam, und Charles Leclerc, der ausfiel, hätten mehr Punkte geholt werden können und der Vorsprung hätte noch größer sein können.

Ferrari - 3,5

Ferrari hatte ein weiteres Wochenende zum Vergessen. Im Qualifying sah es noch gut aus. Carlos Sainz wusste bereits, dass er von hinten starten musste, aber er wurde dazu benutzt, seinen Teamkollegen Leclerc abzuschleppen, um die Pole zu holen. Leclerc machte einen schlimmen Fehler und beendete sein Rennen in den Reifenstapeln. Sainz wurde unsicher aus seiner Box geschickt und erhielt auch in ungünstigen Momenten Anweisungen von seinem Ingenieur. Kein gutes Wochenende für die Scuderia.

Mercedes - 10

Mercedes hat es fast geschafft, das Beste aus dem Wochenende des Großen Preises von Frankreich herauszuholen. Der Ausfall von Charles Leclerc hat zwar etwas geholfen, aber ein zweiter und ein dritter Platz sind nach einem makellosen Wochenende absolut verdient. Das Einzige, was noch fehlte, war ein Sieg.

Alpine - 8,5

Alpine ist auf dem besten Weg, den vierten Platz in der Konstrukteursmeisterschaft zu erreichen. Ein sechster und ein achter Platz im Heimrennen sind ein gutes Ergebnis und sie haben McLaren in der Teamwertung überholt.

McLaren - 7,5

Lando Norris holte am Samstag alles aus dem MCL36 heraus und überraschte Freund und Feind mit einem fünften Platz am Samstag. Dieser Speed wurde leider nicht auf den Sonntag übertragen. Alpine war insgesamt schneller und holte auch mehr Punkte.

Alfa Romeo - 4,5

Nach einem hervorragenden Saisonstart scheint die erste Hälfte der Saison für Alfa Romeo enttäuschend zu enden. Zum dritten Mal in Folge wurden in Frankreich keine Punkte geholt. Sowohl im Qualifying als auch im Rennen waren Valtteri Bottas und Guanyu Zhou nicht schnell genug.

Haas F1 - 4,5

Mit Mick Schumacher, der von P17, und Kevin Magnussen, der von P20 startete, sah es im Vorfeld des GP von Frankreich nach einem Drama aus. Schumacher kam als Fünfzehnter und Letzter ins Ziel (auch wegen Zhou's Abgriff), während Magnussen nach 37 Runden mit einem Schaden ausfiel.

AlphaTauri - 4,5

Pierre Gasly kam bei seinem Heimrennen nicht gut zurecht, was die Bewertung von AlphaTauri deutlich nach unten drückte. Yuki Tsunoda hatte Pech, dass sein Rennen vorzeitig beendet wurde, vor allem nach Ocons Reifenschaden in der ersten Runde.

Aston Martin - 6,5

Aston Martin ist sicherlich noch nicht auf dem Niveau, auf dem es sein möchte, aber es hat einen Punkt von Lance Stroll bekommen. Sebastian Vettel verpasste diese Punkte mit einem elften Platz nur knapp. Es gibt also viel Positives, das man mit nach Großbritannien nehmen kann.

Williams - 5,5

Williams wartet nun schon seit sieben Rennen auf einen Punkt. Das Team liegt immer noch zu weit hinter dem Rest des Feldes zurück. Ein Ausfall von Nicholas Latifi und der dreizehnte Platz von Albon sind einfach nicht genug.

Video Player

Mehr Videos