tag-background-image

driver

Lando Norris


6

0 PTS

nationality
England
place
Bristol
date
13-11-1999
debut
2019

Lando Norris

Von allen jungen Talenten, die in den letzten Jahren in die Formel 1 gekommen sind, ist Lando Norris vielleicht das attraktivste. Er lächelt immer, hat einen guten Sinn für Humor und ist vor allem superschnell. In seinen ersten beiden Saisons an der Seite von Carlos Sainz bei McLaren musste der junge Brite "das Innenleben eines F1-Teams" lernen, aber die Saisons 2020 und 2021 waren eine deutliche Verbesserung für den britischen Fahrer. Norris hat seine gute Form auch 2022 und 2023 beibehalten, aber der erste Formel-1-Sieg fehlt ihm noch.

F1 WM-stand

Pos.NameTeamPoints
1Max VerstappenRed Bull Racing0
2Sergio PerezRed Bull Racing0
3Lewis HamiltonMercedes AMG F1 team0
4Fernando AlonsoAston Martin F1 team0
5Charles LeclercFerrari0
6Lando NorrisMcLaren0
7Carlos SainzFerrari0
8George RussellMercedes AMG F1 team0
9Oscar PiastriMcLaren0
10Lance StrollAston Martin F1 team0
11Pierre GaslyAlpine F1 team0
12Esteban OconAlpine F1 team0
13Alexander AlbonWilliams0
14Yuki TsunodaVisa Cash App RB0
15Valtteri BottasStake F1 Team0
16Nico HulkenbergHaas F10
17Daniel RicciardoVisa Cash App RB0
18Guanyu ZhouStake F1 Team0
19Kevin MagnussenHaas F10
20Liam LawsonVisa Cash App RB0
21Logan SargeantWilliams0
22Nyck de VriesVisa Cash App RB0

Spitzentalent in jungen Jahren

Im Jahr 2013 machte der damals sehr junge Brite bereits auf sich aufmerksam. Innerhalb eines Jahres hatte Norris mehrere Kartmeisterschaften gewonnen und ein Jahr später wurde er auch Kart-Weltmeister. Norris gewann auch die MSA Formula (wo Formel 4-Autos gefahren werden) und die Reihe der Spitzenergebnisse setzte sich fort.

2016 war ein weiteres erfolgreiches Jahr für den jungen Briten, der Titel in der Formel Renault Europameisterschaft, der Northern European Edition und der Toyota Racing Series holte. In derselben Saison nahm Norris auch seinen ersten Platz in der Formel 3 ein, aber als Teilzeitfahrer in dieser Klasse blieben großartige Ergebnisse aus.

Die Titel kommen immer wieder

Mit fast allen möglichen Titeln in der Tasche konzentriert sich Norris 2017 ganz auf die Formel 3 und wird auch in das Talentprogramm von McLaren aufgenommen. In dieser Saison gewann Norris den Formel-3-Titel und der Brite durfte die letzten beiden Rennen der Formel-2-Saison fahren. In der folgenden Saison wird der McLaren-Junior zeigen, was in ihm steckt.

Im ersten Rennen der Saison stand Norris gleich auf der obersten Stufe des Podiums, weiß aber, dass die Konkurrenz in der Saison 2018 mörderisch ist. George Russell und Alexander Albon stehen wie Norris regelmäßig auf dem Podium. Norris hatte damals noch die Oberhand, aber in der zweiten Saisonhälfte kam er nicht mehr an seine früheren Leistungen heran und der Brite fiel auf P2 zurück. Sein Landsmann (und Mercedes-Junior) George Russell holte sich den Titel.

Zwei erfolgreiche Saisons bei McLaren

Obwohl er den Titel verpasste, erhielt Norris bei McLaren die Chance, an der Seite von Carlos Sainz zu fahren. Das Duo brachte frischen Wind in das Team und schaffte es unter Andreas Seidl plötzlich, sich wieder nach oben zu arbeiten. Norris beweist schnell sein Talent über eine einzige Runde, verliert aber dennoch in Sachen Punkte an seinen erfahreneren Teamkollegen.

In der Formel 1-Saison 2020 zeigte Norris gleich im ersten Rennen, dass er auch über die richtigen Rennfähigkeiten verfügt. Beim Großen Preis von Österreich auf dem Red Bull Ring konnte er in der Schlussphase des Rennens aus den Fehlern anderer Fahrer Kapital schlagen und wurde dank einiger scharfer Aktionen ordentlicher Dritter. Er feierte seinen ersten Podiumsplatz wie einen Sieg.

Besser als andere

Norris selbst hat jedoch angedeutet, dass er an seiner Herangehensweise bei den Rennen arbeiten muss. Es wurde 2021 deutlich, dass ihm dies sicherlich gelungen ist. Der junge Brite war einer der konstantesten Fahrer der Saison und stellte auch seinen neuen Teamkollegen Daniel Ricciardo in den Schatten, der sich bei McLaren nicht sofort zurechtfand. Trotz eines leichten Rückgangs in der zweiten Saisonhälfte stand der Brite dreimal auf dem Podium und belegte in der Gesamtwertung den sechsten Platz und war damit "besser als andere". 

Auch im Jahr 2022 konnte er den Titel für sich verbuchen und beendete die Saison mit 122 Punkten auf dem siebten Platz. Einmal mehr erwies sich der Brite als äußerst konstanter Fahrer und schlug seinen Teamkollegen Ricciardo zum zweiten Mal in Folge deutlich. In Imola gelang es Norris auch, als einziger Fahrer außerhalb von Red Bull, Ferrari und Mercedes in der gesamten Saison auf dem Podium zu stehen.

Lando Norris in 2024

Im Jahr 2024 ist das Ziel für Lando Norris und McLaren klar: die Saison an der Spitze zu beginnen und die gute Leistung während der gesamten Saison beizubehalten, und natürlich, ihr erstes Rennen in der Formel 1 zu gewinnen. Norris ist aufgrund seiner Reife und Qualität der klare Anführer des McLaren-Teams, und wenn das britische Team den Trend des letzten Jahres fortsetzt, sollte es mit Red Bull Racing mithalten können.

Langfristig gesehen steht Norris noch bis Ende 2025 bei McLaren unter Vertrag, aber das Interesse an dem britischen Fahrer in der Formel 1 ist groß.