Red Bull Content Pool

Rumors

Red-Bull-Besitzer Mateschitz ist schwer erkrankt, Marko will sich nicht äußern

Red-Bull-Besitzer Mateschitz ist schwer erkrankt, Marko will sich nicht äußern

03-10-2022 15:28
0 Kommentare

GPblog.com

Vor einem Monat machte Olav Mol plötzlich die Nachricht publik, dass Red Bull-Besitzer Dietrich Mateschitz schwer krank sein könnte. Danach blieb es einige Zeit ruhig, aber die Sorgen um Mateschitz scheinen begründet zu sein. Auch RTL Berichte nach dem Großen Preis von Singapur, dass der 78-jährige Österreicher ernsthaft krank ist.

Das deutsche Medium sagt, dass die Nachricht auch von gut informierten Journalisten in Österreich bestätigt wurde. Berichten zufolge wurde Mateschitz kürzlich eingeladen, sich das DTM-Rennen auf dem Red Bull Ring (seiner eigenen Strecke) anzusehen. Er lehnte diese Einladung ab. Red Bull erklärte in einer Stellungnahme: "Wie Sie wissen, war es Herrn Mateschitz schon immer wichtig, sein Privatleben aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. In dieser Hinsicht hat sich nichts geändert."

Auch Marko will nichts sagen

RTL fragte Helmut Marko am vergangenen Wochenende auf dem Marina Bay Street Circuit nach Mateschitz' Gesundheitszustand. Der Red Bull Racing-Berater antwortete kurz, aber bestimmt:"Kein Kommentar, das ist eine private Angelegenheit, wir kommentieren das nicht." Auch auf die Frage, ob es dem Milliardär inzwischen besser geht, gab es keine Antwort.

Mateschitz hält sich immer etwas im Hintergrund und tritt nie wirklich ins Licht der Öffentlichkeit. So liegt zum Beispiel die Leitung des Red Bull Racing Teams vollständig in den Händen von Christian Horner und Helmut Marko und er mischt sich nicht in das operative Geschäft der Organisation ein. Nichtsdestotrotz ist Mateschitz eine sehr wichtige Figur. Selbst in den Jahren, in denen es für Red Bull schlecht lief, hat er weiter Geld in das Team gepumpt, was schließlich zum Weltmeistertitel von Max Verstappen im Jahr 2021 führte.