Vorschau | Wird Verstappen seine Dominanz in Belgien fortsetzen?

General

Vorschau | Wird Verstappen seine Dominanz in Belgien fortsetzen?
24. August ab 17:11
  • GPblog.com

Die Sommerpause liegt hinter ihnen und die Formel-1-Teams können sich nun auf ein anspruchsvolles Rennwochenende in Belgien vorbereiten. Wird es Max Verstappen gelingen, seinen Vorsprung von 80 Punkten in der Weltmeisterschaft zu halten? Oder wird Ferrari zurückschlagen? Du kannst alles über den kommenden GP in dieser Vorschau von GPblog lesen.

Großer Preis von Belgien

Der Große Preis von Spa-Francorchamps steht seit 1950 im Formel-1-Kalender. Der Argentinier Juan Manuel Fangio war der erste Sieger des Rennwochenendes im Namen von Alfa Romeo. Seitdem gab es mehrere Unterbrechungen, aber die Strecke hat es jedes Mal geschafft, in den Kalender zurückzukehren.

Michael Schumacher ist der erfolgreichste Fahrer bei diesem Grand Prix. In den Jahren 1992, 1995, 1996, 1997, 2001 und 2002 gelang es ihm, den Sieg zu erringen. Aryton Senna war mit fünf Siegen etwas weniger erfolgreich, gefolgt von Jim Clark, Kimi Räikkönen und Lewis Hamilton mit vier ersten Plätzen.

In der letzten Saison endete der GP buchstäblich im Wasser. Aufgrund starker Regenfälle beschloss die Organisation, das Rennen am Sonntag abzusagen. Da die Fahrer einige Runden hinter dem Safety Car gefahren waren, erhielten die ersten Zehn die Hälfte der Punkte. Verstappen, George Russell und Hamilton schafften es, nacheinander unter den ersten drei zu landen.

Spa-Francorchamps

Den Fahrern steht in dieser Saison ein weiteres herausforderndes Wochenende bevor, denn die belgische Strecke ist bekanntlich alles andere als einfach. Die berühmte Kurvenkombination Eau Rouge-Raidillon bereitet jedes Jahr großes Kopfzerbrechen. Das Gleiche gilt für fast alle anderen Kurven.

Aus Sicherheitsgründen hat die Organisation beschlossen, dieses Jahr einige Anpassungen an der Strecke vorzunehmen. In Eau Rouge wurde zum Beispiel eine zusätzliche Auslaufspur geschaffen, um das Risiko von schweren Unfällen in Zukunft zu verringern.

Die Formel 1 im Jahr 2022

Verstappen beendete die erste Saisonhälfte in Ungarn mit Bravour, indem er vom zehnten Startplatz aus zum Sieg fuhr. Der Niederländer setzte sich gegen seine Konkurrenten Ferrari und Mercedes durch, was für das italienische Team besonders hart war.

Red Bull Racings direkter Konkurrent Charles Leclerc musste sich bei den letzten beiden Rennen in Frankreich und Ungarn mit einem Ausfall und einem sechsten Platz begnügen. Die Folge war, dass der Monegasse in der Weltmeisterschaft weiter zurückfiel.

Dadurch kann sich Ferrari nicht mehr nur auf Red Bull konzentrieren, da Mercedes immer näher kommt. In der Konstrukteursmeisterschaft beträgt der Unterschied zwischen Ferrari und Mercedes nur noch 30 Punkte, während Leclerc 20 Punkte mehr hat als George Russell.

Wettervorhersage

Wo es früher so aussah, als ob der GP von Belgien wieder nass werden würde, haben sich die Vorhersagen von Wetter.com ein wenig umgedreht. Am Freitag und Samstag sieht es mit Wahrscheinlichkeiten von 74 und 68 Prozent immer noch so aus, als würde es auf der Strecke viel Regen geben. Am Sonntag hingegen ist es teilweise bewölkt und die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei nur 17 Prozent. Daher scheint das Rennen auf einer relativ trockenen Strecke stattfinden zu können.

Vorhersage für den Grand Prix

Nach dem GP der letzten Saison kann dieses Wochenende nur positiver ausfallen. Verstappen wird hart arbeiten, um den Sieg zu holen und sich mit einem guten Gefühl nach Zandvoort zu begeben, während Leclerc schnell sein muss, um seine Chancen am Leben zu erhalten. Auch Mercedes wird mit von der Partie sein.

Angesichts der Updates, die einige Teams nach Belgien mitbringen werden, und der neuen Regeln für das Torpedieren ist es schwierig vorherzusagen, welcher Fahrer der stärkste sein wird. Dennoch scheinen Verstappen und Leclerc wieder die größten Siegchancen zu haben.

Zeitplan für den Großen Preis von Ungarn 2022 [Mitteleuropäische Zeit]

Freitag

Erstes freies Training: 14:00 - 15:00

Zweites freies Training: 17:00 - 18:00

Samstag

Drittes freies Training: 13:00 - 14:00

Qualifikation: 16:00 - 17:00

Sonntag

Rennen: 15:00 - 17:00