F1 News

Verstappen sieht "Problem" bei Red Bull: "Hamilton fuhr Perez davon".

Verstappen sieht "Problem" bei Red Bull: "Hamilton fuhr Perez davon".

12. November ab 21:52
  • GPblog.com

Nach einem interessanten Sprintrennen in Brasilien wurde Max Verstappen Vierter. Der Niederländer schien in den ersten Runden auf Siegkurs zu sein, aber die Wahl der Medium-Reifen (wo die Konkurrenz auf Softs startete) hat nicht gut funktioniert. Verstappen weiß, dass die Geschwindigkeit des RB18 einfach nicht gut genug ist.

George Russell war in seinem Mercedes schneller als Verstappen. "Ich glaube nicht, dass wir sie auch auf den Softs hinter uns gehalten hätten. Irgendwie haben wir unsere Reifen sehr schlecht abgenutzt und hatten überhaupt keinen Grip", ist der Red Bull Racing-Pilot ehrlich, als er nach dem Sprintrennen vor die Kamera von Viaplay tritt.

Problem für Red Bull

In der Anfangsphase lief es für Verstappen noch einigermaßen, aber in der Schlussphase brach die Pace komplett ein. "Am Anfang sind die Reifen noch relativ neu und dann ist es nicht so schlimm, aber je länger du fährst, desto mehr Grip verlierst du. Irgendwie kamen die Medium-Reifen auch nicht richtig in Fahrt. Wenn man sich Checo anschaut, war er nahe an Hamilton dran, aber Lewis ist ihm einfach davongefahren. Wir haben wirklich ein Problem. Wir müssen anfangen, das zu analysieren."

Über den Zwischenfall mit Carlos Sainz, bei dem er seinen Frontflügel beschädigte, sagt Verstappen: "Ich hätte ihn sowieso nicht gehalten. Am Ende wäre ich, Schaden hin oder her, immer noch Vierter geworden."Zu seinen Chancen für morgen sagt er: "Wenn man sich den heutigen Tag ansieht, bedeutet das nicht viel Gutes. Ich denke, wir müssen mehr nach hinten als nach vorne schauen, aber wir werden alles analysieren und hoffentlich können wir uns ein bisschen verbessern.

P3 für Verstappen

Verstappen wird am Sonntag in Interlagos vom dritten Platz aus starten. Er profitiert von einer Grid-Strafe für Carlos Sainz. Der Ferrari-Pilot hat einen neuen Motor bekommen und wird deshalb in der Startaufstellung um fünf Plätze nach hinten versetzt.