F1 News

McLaren gibt Ricciardo keine Schuld für den verpassten 4.

McLaren gibt Ricciardo keine Schuld für den verpassten 4.

23 November - 17:14
0 Kommentare

GPblog.com

McLaren konnte in dieser Saison nur einen einzigen Podiumsplatz erringen, den Lando Norris vor vielen Monaten in Imola. Außerdem beendete das Team das Jahr auf dem fünften Platz in der Konstrukteursmeisterschaft, hinter Alpine. Daniel Ricciardos Unfähigkeit, strukturelle Ergebnisse zu erzielen, hat McLaren einen besseren Platz in der Endwertung und damit eine Menge Preisgeld gekostet.

Norris hat in der letzten Saison 122 Punkte geholt, während Teamkollege Ricciardo nur 37 hatte. Hätte der Australier nur halb so viele Punkte wie Norris geholt, wären sie an der Spitze von Alpine geblieben. Doch die Teamleitung von McLaren will nicht mit dem Finger auf Ricciardo zeigen, der das ganze Jahr über mit seinem Auto zu kämpfen schien.

Verantwortung

Teamchef Andreas Seidl verrät Autosport dass McLaren"weit davon entfernt" ist, Ricciardo die Schuld zu geben. Er weist darauf hin, dass die Formel 1 ein Teamsport ist, bei dem es auf die Zusammenarbeit zwischen den Teammitgliedern und dem Fahrer ankommt. " Letztendlich bin ich mir auch meiner Verantwortung und der Verantwortung des Teams bewusst, dass die Zusammenarbeit mit Daniel nicht so funktioniert hat, wie wir uns das erhofft haben, trotz des großen Engagements von Daniel und uns", so Seidl.

Dennoch hat McLaren beschlossen, sich von Ricciardo zu verabschieden, der im nächsten Jahr durch Oscar Piastri ersetzt wird. Dass er es in dieser Saison nicht geschafft hat, in der Gesamtwertung weiter oben zu landen, ist laut Seidl Teil des Sports. Nächstes Jahr - mit einem neuen Fahrer am Steuer - wird McLaren versuchen, sich zu verbessern, sagte der Teamchef.

Video Player

Mehr Videos