General

FP3-Bericht: Leclerc im Nassen an der Spitze, vor Verstappen und Sainz

FP3-Bericht: Leclerc im Nassen an der Spitze, vor Verstappen und Sainz

01-10-2022 11:07
0 Kommentare

GPblog.com

Charles Leclerc führte die Zeitenliste in einem nassen und stark verzögerten FP3 in Singapur mit einer halben Sekunde Vorsprung vor dem Tabellenführer Max Verstappen und seinem Teamkollegen Carlos Sainz an. Zu Beginn der Session sprachen alle über Christian Horners standhafte Verteidigung seines Red Bull Racing-Teams angesichts der Gerüchte um einen angeblichen Verstoß gegen die Budgetobergrenze, und mit 30 Minuten Verspätung hatten wir alle reichlich Zeit, um weiter darüber zu sprechen.

Als die Strecke schließlich grün wurde, war es Pierre Gasly im Alpha Tauri, der den nassen Bedingungen trotzte und sich als Erster auf die Strecke wagte.

Der Franzose setzte mit einer 2:09,9 die erste Zeit der Session, aber die Zeiten purzelten bald.

Nicholas Latifi hatte Probleme beim Bremsen und auch Mick Schumacher musste an die Box zurückkehren, aber der designierte Weltmeister Max Verstappen hatte keine derartigen Probleme und zerstörte die Zeit von Gasly, um sich an die Spitze zu setzen.

Ferrari zeigte sein Tempo: Charles Leclerc und Carlos Sainz fuhren unter die ersten fünf, während der zurückkehrende Alex Albon einen harmlosen Dreher hatte, bevor er sich wieder auf den Weg machte.

Verstappen war der erste, der die 2-Minuten-Marke durchbrach, bevor Leclerc mit einer weiteren starken Runde wieder auf Platz 1 fuhr.

Lewis Hamilton kämpfte damit, seine Reifen auf Temperatur zu bringen, drehte sich und verlor viel Zeit auf seine Hauptkonkurrenten. Ein paar Minuten vor Ende der Session fand der Brite dann aber doch noch etwas Temperatur und schaffte den Sprung in die Top-10.

Leclerc und Verstappen tauschten weiterhin ihre Rundenzeiten aus, als das Training zu Ende ging, wobei der Monegasse die Nase vorn hatte. Sainz wurde Dritter vor dem Alpine von Fernando Alonso und Sergio Perez.

Video Player

Mehr Videos