Red Bull Content Pool

F1 News

Horner zu Abu Dhabi befragt: Verstappen hat nicht nur dort den F1-Titel gewonnen.

Horner zu Abu Dhabi befragt: "Verstappen hat nicht nur dort den F1-Titel gewonnen".

4 August - 09:28
0 Kommentare

GPblog.com

Kurz vor der Sommerpause konnte Christian Horner auf eine äußerst erfolgreiche erste Hälfte der Formel-1-Saison zurückblicken. Für den Teamchef von Red Bull Racing gilt es nun, nach vorne zu schauen, auch wenn er von Sky Sports gelegentlich noch an die Kontroverse in Abu Dhabi 2021 erinnert wird.

Der Kampf um den Weltmeistertitel 2022 ist in vollem Gange, aber im Moment spielen Mercedes und Lewis Hamilton nur eine Nebenrolle. Umso bitterer ist der Ausgang des Großen Preises von Abu Dhabi für einige Fans des Fahrers, der gegen Max Verstappen verlor und auch in diesem Jahr keine Chance auf den angestrebten achten Weltmeistertitel zu haben scheint.

Horner will nach vorne schauen

Auf die Frage, ob er jemals über die Ereignisse in Abu Dhabi nachdenkt, sagte Horner: "Ich neige immer dazu, nach vorne zu schauen". Für den Teamchef von Red Bull fühlt sich das Rennen also an, als sei es schon lange her. "Ich kann verstehen, wenn du ein Lewis- oder Mercedes-Fan bist, dass du dich von den Ereignissen in Abu Dhabi angegriffen fühlst. Wenn du ein Max-Fan bist, hast du das Gefühl, dass es eine Wiedergutmachung für das ist, was Anfang des Jahres passiert ist", erklärte er.

Horner betonte, dass das Titelrennen 2021 nicht im letzten Rennen der Saison entschieden wird. "Das ist der Punkt, an dem der Sport immer polarisieren wird. Letztes Jahr ging es nicht nur um Abu Dhabi, es ging um 22 Rennen. Glaube ich, dass Max es verdient hat? Auf jeden Fall", sagte der Teamchef von Red Bull Racing, der betont, dass er sich nicht zu sehr an Abu Dhabi aufhängen wird.

Video Player

Mehr Videos