Todt: 'Leclerc kann im besten Team das Gleiche leisten wie Verstappen'.

F1 News

Todt über Verstappen, Schumacher und Leclerc
4. April ab 16:31
Letzte Aktualisierung 4. April ab 19:02
  • GPblog.com

Jean Todt sieht in Max Verstappen und Michael Schumacher viele ähnliche Charakterzüge, findet es aber schwierig, sie wirklich zu vergleichen. Im Gespräch mit Corriere dello Sport spricht der ehemalige FIA-Präsident über die Qualitäten der beiden Champions.

Todt war von 2000 bis 2006 Schumachers Teamchef, in der Zeit, in der Schumacher und Ferrari insgesamt 10 Titel gewannen. Aus dieser Position heraus wurde er gefragt, ob er in Verstappen einen logischen Nachfolger für Schumacher sieht.

"Er ist schnell, er macht wenig Fehler. Er ist ein Kämpfer, genau wie Michael", analysierte Todt. "Aber persönlich kenne ich Max nicht gut genug, um ihn zu beurteilen. Michael konnte bei seinen Rennen etwas eingebildet und unausstehlich wirken, aber mit dieser Haltung wollte er seine Verlegenheit verbergen. Er war bescheiden und zweifelte oft an sich selbst. Er gab nie dem Team die Schuld. Ich ziehe keine Vergleiche, aber er und Max haben eines gemeinsam: Sie fahren für das beste Team, und das hilft."

"Leclerc könnte tun, was Verstappen tut"

Verstappen scheint dieses Jahr keine echte Herausforderung zu bekommen. Nach drei Rennen hat der Niederländer bereits mehr Punkte als das nächstbeste Team: Verstappen liegt bei 69 Punkten, Aston Martin bei 65. In der letzten Saison hatte Verstappen in Charles Leclerc einen Titelrivalen, aber der Monegasse liegt derzeit mit sechs Punkten nur auf dem zehnten Platz. Dennoch wurde Todt gefragt, ob er glaubt, dass Leclerc die gleiche Leistung wie Verstappen bringen könnte, wenn er in einem besseren Team wäre. "Auf jeden Fall. In der Formel 1 gibt es gute Fahrer und eine sehr kleine Gruppe von sehr guten Fahrern. Leclerc gehört zu der letzteren Gruppe."