F1 News

Tost war an Schumacher interessiert: Aber es kam nie zu einer Verpflichtung.

Tost war an Schumacher interessiert: "Aber es kam nie zu einer Verpflichtung".

23 Januar - 14:25
0 Kommentare

GPblog.com

Franz Tost ist von Mick Schumachers Qualitäten begeistert. Obwohl der talentierte Fahrer in den letzten beiden Saisons bei Haas F1 die Erwartungen nicht erfüllen konnte, glaubt der AlphaTauri-Teamchef, dass er in der Formel 1 noch Erfolg haben wird.

Tost hat schon einmal versucht, Schumacher zu AlphaTauri zu holen. Es gelang ihm jedoch nicht, alle im Team hinter sich zu bringen. "Ich hätte den Mick eigentlich gerne im Auto gehabt.", sagt er im Gespräch mit RTL Deutschland.

Er erzählt dem deutschen Medium, dass sich der Plan aufgrund der Umstände jedoch als undurchführbar erwies. Tatsächlich spielten laut dem Österreicher "politische Gründe" eine Rolle, die sich auf die Tatsache beziehen, dass Schumacher damals noch zum Juniorteam von Ferrari gehörte.

Im Nachhinein bedauert Tost, dass die Situation nicht anders verlaufen ist. Er ist sich jedoch sicher, dass Schumacher ein guter Fahrer ist, der weiß, was es braucht, um in der Formel 1 erfolgreich zu sein. Er argumentiert, dass Schumacher Zeit braucht, um das nach außen hin zu zeigen. "Es ist dann nie zu einer Verpflichtung gekommen. Aber persönlich halte ich von ihm sehr viel.", sagte Tost abschließend.

Mercedes ist eine gute Wahl für Schumacher

In der nächsten Saison wird Schumacher als Reservefahrer für Mercedes an den Start gehen. Tost geht davon aus, dass dies die richtige Wahl für den Fahrer ist. Denn auch wenn er nicht mehr an jedem Rennwochenende in der Startaufstellung zu sehen sein wird, hofft er, dass der Fahrer sich weiterentwickeln und seine Chancen bei einem Spitzenteam nutzen kann.

Video Player

Mehr Videos