F1 News

Brown will neue Regeln für Superlizenz: 'Unfair gegenüber IndyCar'.

Brown will neue Regeln für Superlizenz: 'Unfair gegenüber IndyCar'.

23 November - 11:57
0 Kommentare

GPblog.com

McLaren-CEO Zak Brown hofft, dass die FIA die Regeln rund um die Superlizenz ändern wird. In einem Interview mit der BBC sagt Brown, dass die Regeln seiner Meinung nach unfair gegenüber den IndyCar-Fahrern sind.

McLaren hat dieses Jahr viel mit IndyCar-Fahrern gearbeitet. Alex Palou und Pato O'Ward fuhren beide im freien Training für McLaren und Colton Herta absolvierte einen Testtag für das britische Team. Herta war auch auf dem Radar von Red Bull, um Pierre Gasly bei AlphaTauri zu ersetzen, aber aufgrund von Behinderungen durch die FIA kam es nie dazu.

In der Formel 2 erhalten die drei Erstplatzierten automatisch genug Punkte für eine Superlizenz. In der IndyCar-Meisterschaft bekommt das nur der Sieger. Alle anderen Plätze in der Meisterschaft erhalten standardmäßig weniger Lizenzpunkte als ihre Pendants in der Formel 2. Laut Brown ist das falsch. Er möchte, dass die beiden Meisterschaften die gleiche Anzahl an Punkten vergeben, damit IndyCar-Fahrer leichter in die Formel 1 aufsteigen können. Er sagt, dass alle drei Fahrer, die dieses Jahr für McLaren getestet haben, fähig genug sind, um in der Formel 1 zu fahren. Von den dreien hat jedoch nur Palou eine Superlizenz, weil er 2021 Meister wird.

Brown setzt Hoffnungen auf Ben Sulayem

Die Regeln können nur von der FIA selbst geändert werden. FIA-Präsident Mohammed Ben Sulayem hat sich noch nicht zu den Plänen geäußert, sich damit zu befassen, aber Brown ist zuversichtlich, dass dies in naher Zukunft geschehen wird.

"Was ich bei Mohammed gesehen habe, ist, dass er bereit ist, bestehende Regeln in Frage zu stellen und sie in Zukunft zu ändern", sagte Brown. "Er hält sich also an die Regeln - 'Das sind die Regeln und wir werden sie nicht beugen', was ich für richtig halte. Auch wenn wir die Regeln nicht gut finden, wie zum Beispiel die Superlizenz. Aber er ist bereit zu sagen: 'Vielleicht ist das keine gute Regel. Wir sollten diese Regel überdenken und ändern".

Video Player

Mehr Videos