Breaking News

Honda und Red Bull verstärken ihre Beziehungen im Jahr 2022

Honda und Red Bull verstärken ihre Beziehungen im Jahr 2022

5 Oktober - 08:23
0 Kommentare

GPblog.com

Honda wird seine Zusammenarbeit mit AlphaTauri und Red Bull Racing intensivieren. Das berichtet AlphaTauri in einer Pressemitteilung kurz vor dem Start des japanischen GP-Wochenendes.

Ein Statement abgeben

Für den Rest der Saison wird die Zusammenarbeit zwischen dem japanischen Motorenhersteller und den beiden F1-Teams noch verstärkt. Das gilt auch für die Zusammenarbeit zwischen HRC und Red Bull Powertrains. Was das für die Zukunft bedeutet, ist noch nicht ganz klar, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung für Honda, das zu Beginn dieses Jahres für Porsche ins Abseits zu geraten drohte.

In der Erklärung heißt es, dass die Partnerschaft für den Rest des Jahres 2022 gestärkt wird, aber es ist durchaus vorstellbar, dass die Marken damit auf eine langfristige Verlängerung der Zusammenarbeit setzen.

Tatsächlich fährt Red Bull derzeit noch mit einem Honda-Motor, dessen Entwicklung aber von den neuen Red Bull Powertrains übernommen wurde. Für den Rest der Saison wird Honda also als Namenssponsor zurückkehren. Das bedeutet, dass das Honda-Logo ab dem nächsten GP-Wochenende wieder auf dem AlphaTauri und dem Red Bull zu sehen sein wird.

Außerdem wurde ein "HRC Thanks Day" am 27. November organisiert, bei dem alle Red Bull Fahrer anwesend sein werden: Pierre Gasly, Yuki Tsunoda, Max Verstappen und Sergio Perez. Perez hat auch eine größere Rolle in der Partnerschaft zu spielen.

Der Mexikaner wird als Botschafter für die Honda Racing School (HRS) tätig sein. Die Zusammenarbeit zwischen dem Red Bull Junior Programm und der HRS verheißt Gutes für die Zukunft.

Video Player

Mehr Videos