F1 News

Wolff denkt noch immer jeden Tag an den verlorenen Weltmeistertitel 2021

Wolff denkt noch immer jeden Tag an den verlorenen Weltmeistertitel 2021

15 August - 08:29
0 Kommentare

GPblog.com

Toto Wolff denkt immer noch jeden Tag an den Großen Preis von Abu Dhabi 2021. Das verriet er in einem Interview mit Motorsport.de Mehr als ein halbes Jahr nach dem vieldiskutierten Rennen.

Für Wolff ist es immer noch ein Alptraum, aus dem er nachts aufwachen kann. Die letzte Runde des GP von Abu Dhabi 2021. Lewis Hamilton schien sich seinen achten Weltmeistertitel gesichert zu haben, aber ein spektakuläres Finale mit einem Safety Car, das Max Verstappen eine weitere Chance gab, ging noch in die andere Richtung.

Verstappen als Champion

Mercedes und Wolff waren nach dem Rennen wütend auf Michal Masi und die FIA und obwohl Verstappen seinen Titel nie wieder verlieren wird, hat Wolff immer noch schlaflose Nächte deswegen. ''Ich denke immer noch jeden Tag darüber nach'', sagte der Mercedes-Teamchef im Gespräch mit dem Medium. ''Aber ich bin mit der Meisterschaft von Max im Reinen, er ist der verdiente Champion.''

Für Wolff und Konsorten war die Art und Weise, wie das Finale ablief, nicht fair. Masi legte das Reglement anders aus, als es in den Augen von Mercedes fair war, und das Team steht immer noch zu dieser Meinung. ''Ich glaube, ich lege Wert auf Fairness, vor allem im sportlichen Bereich. An diesem Tag wurde das komplett über den Haufen geworfen", so Wolff abschließend.

Video Player

Mehr Videos