Hamilton sieht bereits einen Sturm vor 2024: "Das ist eine Sorge".

F1 News

Lewis Hamilton ist düster und sieht bereits den Sturm auf das neue Auto heraufziehen
26. November ab 17:52
  • GPblog.com

Lewis Hamilton hat eine schwierige Saison hinter sich, obwohl er Dritter in der Fahrerwertung wurde. Die W14 von gerade ging nicht zu Hamiltons großer Unzufriedenheit. Vor den Kameras von Sky Sports wirkte er sehr enttäuscht über seine Saison.

Auf die Frage, was er nach dieser Saison mitnimmt, antwortete der siebenfache Weltmeister: "Nicht viel, wirklich. Es war generell kein tolles Jahr. Es gibt nicht viel, was man aus diesem Jahr mitnehmen kann. Nur die Tatsache, dass ich es überlebt habe. Das war's dann wohl."

Glaube an den neuen Mercedes

Ob Hamilton Vertrauen in das neue Auto für die nächste Saison hat? Er ist sich noch nicht sicher: "Im Moment weiß ich es nicht wirklich. Dass Red Bull am Ende mit 17 Sekunden Vorsprung gewonnen hat, obwohl sie ihr Auto seit August noch gar nicht entwickelt haben. Das ist definitiv ein Grund zur Sorge. Wir haben eine Menge über das Auto gelernt. Jetzt kommt es nur noch auf das Team an. Sie wissen, was sie tun müssen. Ob wir das schaffen, werden wir sehen."