F1 News

Verstappen von Norris attackiert: Ich glaube, zum ersten Mal in der F1.

Verstappen von Norris attackiert: "Ich glaube, zum ersten Mal in der F1".

06-11-2023 07:56

GPblog.com

Lando Norris hat das Duell mit Max Verstappen beim Großen Preis von Brasilien genossen. Der Brite konnte Verstappen zwar angreifen, hatte aber nicht genug Überschuss, um an dem Niederländer vorbeizukommen. Das trübte Norris' Laune aber nicht.

Nach dem Sprintrennen am Samstag war bereits klar, dass Norris über eine ernsthafte Rennpace verfügt. Obwohl Verstappen das Sprintrennen gewann und sich am Ende von Norris absetzte, blieb der Abstand lange Zeit gering. Das war auch am Sonntag beim Grand Prix der Fall, bei dem der McLaren-Fahrer sogar kurzzeitig neben Verstappen saß.

"Ähnlich wie beim Sprint. In den ersten 10, 15, 17 Runden bin ich nicht weit hinter Verstappen, aber in der Schlussphase bin ich dann ein bisschen zu weit zurückgefallen", sagte Norris nach dem Brasilien GP. Für Norris ist es immer noch ein Rätsel, wie es sein kann, dass Verstappen seine Reifen länger am Leben halten kann. Für den Moment ist der Brite froh, dass er einen kleinen Angriff starten konnte.

Norris schiebt den Angriff auf Verstappen

"Ich habe es versucht. Wir hatten in Turn 10 und Turn 12 zu viel zu kämpfen. Dort ist der Red Bull wirklich konkurrenzfähig und wir hatten das ganze Wochenende zu kämpfen, außer als wir neue Reifen hatten. Natürlich habe ich beim Restart meine neuen Reifen benutzt und Max nicht. Also dachte ich, wenn ich eine Chance haben würde, dann in diesem Moment. Nur ein paar Meter mehr wären schön gewesen."

"Die Gelegenheit, gegen Max zu fahren, wird nur für ein paar Runden sein. Es ist nicht so, dass wir plötzlich die Pace finden würden, um mit ihm das ganze Rennen über zu kämpfen. Wir würden nicht plötzlich die Pace finden, die wir bräuchten, um mit ihm um unser Rennen zu kämpfen."

Norris bezweifelt, dass ein Überholmanöver gegen Verstappen überhaupt Sinn gemacht hätte. "Dann zu versuchen, Max für den Rest des Rennens hinter sich zu halten, wäre eine ganz neue Herausforderung gewesen. Deshalb ist es gut, dass wir das geschafft haben. Ich hatte einen Versuch. Ich glaube, das war einer meiner ersten Versuche, in meiner Formel-1-Karriere wirklich an ihm vorbeizuziehen, und das ist gut so. Die letzte Kleinigkeit muss klappen, dann können wir das öfter machen", sagte Norris abschließend.