Norris über sein Auto: "Wir hatten einfach Pech mit dem Schaden".

F1 News

Norris zufrieden mit der aktuellen Situation seines Teams
4. Mai ab 22:13
Letzte Aktualisierung 4. Mai ab 23:49
  • GPblog.com

In Aserbaidschan haben wir gesehen, wie McLaren immer konkurrenzfähiger wird. Lando Norris hat beim Großen Preis von Baku ein paar Punkte mehr geholt. Der Engländer merkt, dass sich das Grundniveau seines Autos langsam verbessert. Auf der Pressekonferenz erklärte er, wo er seiner Meinung nach mit seinem Auto steht.

"Ich denke, wir befinden uns im Moment im Mittelfeld. Und es ist eng zwischen uns, Alpine, AlphaTauri, Haas und Alfa Romeo. Alle sind dabei oder in etwa dabei. Es ist also ein enger Kampf. An einem Tag sehen wir ein bisschen besser aus und am nächsten Tag ein bisschen schlechter. Aber es macht Spaß", sagte der McLaren-Fahrer.

Trotz des schlechten Starts von McLaren in die Saison ist Norris keineswegs pessimistisch. "Die Saison hat schon vor ein paar Rennen begonnen, aber ich denke, wir sind noch nicht ganz da, wo wir hätten sein sollen, ehrlich gesagt. Wir hatten einfach Pech mit den Schäden und solchen Dingen. Und dann hatten wir ein gutes Rennen in Australien und ein noch besseres in Baku. Es ist also nichts Schlimmes."