Massa schweigt zu zweifelhaftem Rennen 2008: 'Habe aufgehört, öffentliche Erklärungen abzugeben'.

F1 News

Massa schweigt zu seiner fragwürdigen Leistung
23. April ab 08:27
Letzte Aktualisierung 23. April ab 11:10
  • GPblog.com

Auf Anweisung von Felipe Massas angeheuertem Anwaltsteam hat der Brasilianer keine öffentlichen Erklärungen mehr zu seinem fragwürdigen Rennen 2008 abgegeben. Massa hatte zuvor rechtliche Schritte angekündigt, um die Ergebnisse der Meisterschaft 2008 revidieren zu lassen.

Felipe Massa hat vor ein paar Wochen verraten, dass er rechtliche Schritte gegen den umstrittenen Großen Preis von Singapur 2008 erwägt. Dabei soll Flavio Briatore Nelson Piquet absichtlich zu Fall gebracht haben, um seinem Teamkollegen Fernando Alonso an diesem Wochenende zum Sieg zu verhelfen.

Hamilton und Massa

Infolge dieses Zwischenfalls wurde Lewis Hamilton Dritter, während Massa sich mit Platz 13 begnügen musste. Da der Unterschied zwischen den beiden am Ende nur einen Punkt betrug, wäre der GP von Singapur 2008 für ungültig erklärt worden, hätte Massa die Meisterschaft gewonnen.

Nach Informationen von Motorsport.com hat Felipe Massa kürzlich sein eigenes Anwaltsteam zusammengestellt. Deren erste Empfehlung scheint zu sein, keine weiteren öffentlichen Erklärungen über die nächsten Schritte seines Rechtsstreits abzugeben.

Massa ist nicht nur ein Rennfahrer, sondern auch ein Botschafter der Formel 1 und besucht ziemlich oft Grand Prix.