F1 News

Alpine glaubt, dass es mit Gasly besser dran ist als mit Piastri

Alpine glaubt, dass es mit Gasly besser dran ist als mit Piastri

24 November - 09:58
0 Kommentare

GPblog.com

Otmar Szafnauer ist mit seinem Fahrerduo für 2023 zufrieden. Obwohl Alpine auf Oscar Piastri gehofft hatte, glaubt der Teamchef des französischen Rennstalls, dass er mit Pierre Gasly als Teamkollegen von Esteban Ocon besser dran ist.

Mit Ocon und Gasly wird Alpine 2023 ein rein französisches Aufgebot haben, aber die Bekanntgabe dieses Fahrerduos verlief nicht reibungslos. Erst wechselte Fernando Alonso zu Aston Martin, dann machte das Team selbst einen Fehler, als es Piastri ankündigte. Letzterer hatte nämlich einen Vertrag mit McLaren unterschrieben und Alpine verlor den Rechtsstreit, den es angestrengt hatte.

Gasly besser als Piastri?

Gasly wurde schließlich von AlphaTauri geschnappt und mit Gasly und Ocon hat das Team für 2023 zwei Fahrer mit einigen Jahren Erfahrung in der F1, aber die beiden sind auch noch sehr jung. Szafnauer erklärte gegenüber Autosport.com dass er mit dem Fahrerduo für 2023 zufrieden ist und sogar glaubt, dass Alpine besser dasteht, als es bei einem Sieg vor Gericht der Fall gewesen wäre.

Anstelle von Rookie Piastri wird nun Gasly seinen Platz in der nächstjährigen Alpine einnehmen und er hat deutlich mehr Erfahrung. Laut Szafnauer wird die Zeit zeigen, wer von den beiden schneller ist, aber der Teamchef setzt jetzt auf Gasly. Piastri wird 2023 für den Rivalen McLaren an der Seite von Lando Norris fahren.

Video Player

Mehr Videos