F1 News

Villeneuve plädiert für Suspendierung Strolls: 'Erbärmlich und extrem gefährlich'

Villeneuve plädiert für Suspendierung Strolls: 'Erbärmlich und extrem gefährlich'

24-10-2022 10:05
0 Kommentare

GPblog.com

Jacques Villeneuve hat kein gutes Wort über die Aktion von Lance Stroll zu sagen, der in Fernando Alonso hineinsteuerte, als der Spanier versuchte, ihn zu überholen. Villeneuve spricht von einer absichtlichen Aktion und meint, dass eine Suspendierung des Aston-Martin-Fahrers angebracht ist.

Villeneuve fordert Strolls Suspendierung

Villeneuve ist der Meinung, dass die FIA viel härter gegen gefährliches Fahren wie bei Stroll vorgehen sollte. "Er sollte für ein Rennen gesperrt werden", urteilt der Weltmeister von 1997, der kein gutes Wort über Strolls Ausweichmanöver auf der Geraden verlieren kann. "Das ist erbärmlich und extrem gefährlich."

Der Kanadier ist der Meinung, dass ein solches Fahrverhalten viel härter bestraft werden sollte, weil es andere Fahrerinnen und Fahrer gefährdet, auch wenn es sich nicht um einen Fehler, sondern um eine absichtliche Aktion handelte. Für Villeneuve ist das völlig inakzeptabel, wie er in seiner Kolumne schreibt Formule1.nl.

Wie durch ein Wunder entkam Alonso der Kollision mit Stroll und schaffte es sogar, in die Punkte zu fahren. Diese Punkte wurden ihm jedoch nach dem Rennen wieder aberkannt: Nach einem Protest von Haas entschied die FIA, dass Alonsos Alpine wegen des fehlenden Spiegels, der bei dem Unfall beschädigt wurde, unsicher war.

Video Player

Mehr Videos