F1 News

Verstappen hat eine unbestreitbare Eigenschaft: Das kann man nicht lehren.

Verstappen hat eine unbestreitbare Eigenschaft: "Das kann man nicht lehren".

13-10-2022 10:37
0 Kommentare

GPblog.com

Seit dem Großen Preis von Japan gehört Max Verstappen zu einem besonderen Club in der Formel 1, nämlich den zweimaligen Weltmeistern. Zu dieser Gruppe gehören unter anderem Mika Hakkinen, Emerson Fittipaldi, aber auch Fernando Alonso. Der Spanier lobt Verstappen für seine Anpassungsfähigkeit.

Zwei Weltmeistertitel in Folge zu gewinnen ist nicht einfach, aber Verstappen hat es auch in einer Saison mit großen Regeländerungen geschafft. Während ein Fahrer stark vom Team und der Entwicklung des Autos abhängt, liegt es auch am Fahrer selbst, das Beste aus seinem Auto herauszuholen. Alonso betont, dass die Anpassungsfähigkeit von Spitzenfahrern ein entscheidender Charakterzug ist.

Zu Beginn der Saison 2022 hatte Verstappen nach dem neuen Reglement zeitweise noch Probleme mit dem RB18. Während Teamkollege Sergio Perez sich wohl zu fühlen schien, kämpfte der Niederländer mit seinem Auto. Nach dem Großen Preis von Monaco fand Verstappen jedoch wieder Vertrauen in den RB18. Obwohl das Auto 2021 völlig anders ist, gelang es Verstappen auch in dieser Saison, das Beste aus ihm herauszuholen. Fahrer wie Sebastian Vettel, Lewis Hamilton und Alonso selbst haben es ebenfalls geschafft, in einem Jahr mit großen Regeländerungen einen Titel zu gewinnen.

Alonso bewundert Verstappen

Alonso sieht, wie manche Fahrer wie Verstappen schnell an das Limit des Autos kommen. "Das kann man nicht lehren. Ich denke, das muss man sich selbst beibringen. Es gibt Fahrer, die brauchen mehr Zeit, sie müssen mehr Daten studieren, sie brauchen den ganzen Freitag, um zu analysieren und mit einem Teamkollegen zu vergleichen und langsam kleine Schritte zu machen, bis sie zu 100% bereit für das Qualifying sind", sagt der Alpenfahrer im Gespräch mit Das Rennen.

"Es gibt auch andere, die im FP1 100% sind. Max ist einer von ihnen und er war schon immer so, vom Go-Kart bis jetzt. Das sollte für niemanden eine Überraschung sein", so der zweifache Weltmeister weiter.

Video Player

Mehr Videos