F1 News

Rückkehr von Honda: Irgendwann geht die Glühbirne an

Rückkehr von Honda: "Irgendwann geht die Glühbirne an

7 Oktober - 16:25
0 Kommentare

GPblog.com

Honda intensiviert seine Zusammenarbeit mit Red Bull Racing und AlphaTauri ab dem aktuellen Rennwochenende in Japan. Christijan Albers findet es nur logisch, dass die beiden Parteien wieder zueinander gefunden haben und versteht, dass Honda einen solchen Schritt macht, erklärte er gegenüber Viaplay.

Ab 2019 arbeitete Honda drei aufeinanderfolgende Saisons lang mit beiden Teams zusammen, doch nach dem Großen Preis von Abu Dhabi schien das ein Ende zu haben. Die Japaner zogen sich aus der Formel 1 zurück und Red Bull fand mit der Gründung von Red Bull Powertrains eine andere Möglichkeit, seinen Motor in Zukunft herzustellen.

Hondas Einstieg in die F1 verständlich

Hinter den Kulissen pflegten Honda und Red Bull jedoch weiterhin ein ausgezeichnetes Verhältnis zueinander, und es gab sogar wieder Gespräche über eine intensivere Zusammenarbeit. Laut Albers ist es verständlich, dass Honda nach der erfolgreichen Saison 2021, in der Max Verstappen den Weltmeistertitel holte, wieder in den Vordergrund rückt.

"Die Weltmeisterschaft von Max hat so viele Emotionen ausgelöst", erklärt der ehemalige Formel-1-Fahrer. "Und das hat sich in Japan gezeigt. Wenn du dann CEO von Honda bist und überall hingehst und überall zu einer Weltmeisterschaft beglückwünscht wirst, geht irgendwann die Glühbirne an."

Video Player

Mehr Videos