F1 News

Marko: 'Es gibt viele Kandidaten für eine Zusammenarbeit mit Red Bull'.

Marko: 'Es gibt viele Kandidaten für eine Zusammenarbeit mit Red Bull'.

5 Oktober - 09:06
0 Kommentare

GPblog.com

Red Bull Racing hat eine Erneuerung seiner Partnerschaft mit Honda angekündigt. Teamberater Dr. Helmut Marko sagte, es gäbe viele Kandidaten für eine Partnerschaft mit dem Team. Möglicherweise waren Ford und Hyundai zwei dieser interessierten Marken.

Es ist denkbar, dass Red Bull Racing für diese beiden Marken offen war. Immerhin war das Team von Max Verstappen schon lange im Gespräch, ab 2026 mit einem anderen Newcomer(Porsche) zusammenzuarbeiten. Auch wenn es jetzt noch keine feste Zusage für 2026 gibt, scheint Honda ein wichtiger Kandidat zu sein. Tatsächlich werden die beiden Marken ab dem kommenden Großen Preis von Japan ihre Beziehungen wieder aufnehmen und bis 2025 weiter zusammenarbeiten.

Viele Kandidaten für eine Partnerschaft mit Red Bull

An Auto Motor und Sport Singapur verriet Marko, dass es viele Kandidaten für eine mögliche Partnerschaft mit Red Bull gibt. AMuS stellt die Verbindung zu Hyundai und Ford her, die ebenfalls nach einem Platz in der F1-Startaufstellung suchen könnten. F1-Chef Stefano Domenicali hat sich Berichten zufolge bereits mit Hyundai getroffen. Die koreanische Automarke soll schon seit einiger Zeit ein Debüt in der Formel 1 in Erwägung gezogen haben.

Das Medium nennt Ford und BMW als die beiden anderen Marken. Von BMW ist in den letzten Wochen mehr bekannt geworden, aber die deutsche Automarke würde eine mögliche Rückkehr in die Formel 1 als langfristigen Plan sehen. Ford könnte es ernster meinen, denn die wachsende Popularität der Formel 1 in den Vereinigten Staaten ist in der Ford-Zentrale in Detroit nicht unbemerkt geblieben. Dass Marko angedeutet hat, dass es viele Kandidaten gibt, macht es plausibel, dass mindestens eine dieser Marken unter ihnen ist.

Video Player

Mehr Videos