F1 News

Albon besteht den medizinischen Test der FIA und darf in Singapur starten.

Albon besteht den medizinischen Test der FIA und darf in Singapur starten.

29 September - 08:33
0 Kommentare

GPblog.com

Alexander Albon darf offiziell beim Großen Preis von Singapur antreten. Der Thailänder soll den medizinischen Test der FIA bestanden haben.

Albon musste den Großen Preis von Italien aufgrund einer Blinddarmentzündung auslassen. Der Williams-Fahrer litt sehr und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Angesichts der Schwere des GP in Singapur war es lange fraglich, ob Albon es schaffen würde, aber zumindest startet er in sein Wochenende.

Albon kann fahren

Andreas Haupt von Auto, Motor und Sport berichtet auf Twitter, dass Albon soeben die Freigabe von den FIA-Ärzten erhalten hat. Der ehemalige Red Bull-Schüler ist also fit genug, um beim ersten freien Training dabei zu sein, aber die Situation wird logischerweise das ganze Wochenende über beobachtet.

In Italien sprang Nyck de Vries erfolgreich als Ersatzfahrer ein und holte bei seinem F1-Debüt zwei Punkte. Der Niederländer hat sich auf Singapur vorbereitet und ist fit genug, um bei Bedarf Rennen zu fahren. Sollte Albon also immer noch zu sehr leiden, könnte der Mercedes-Reservepilot in kürzester Zeit wieder ins Auto springen.

Video Player

Mehr Videos