F1 News

Marko sieht klare Gründe für die schwache Leistung von Ferrari

Marko sieht klare Gründe für die schwache Leistung von Ferrari

16 August - 18:56
0 Kommentare

GPblog.com

Ferrari schien bei den Grands Prix von Österreich und Frankreich etwas schneller zu sein als Red Bull Racing, aber trotzdem kamen die Italiener nicht näher an ihren Rivalen heran. Laut Helmut Marko halten sich die beiden Teams eigentlich in jedem Rennen gegenseitig im Gleichgewicht, sagte er Motorsport.de.

Der Berater von Red Bull glaubt, dass Strategien, technische Probleme und die Tagesform den Unterschied zwischen den beiden Teams ausmachen. Marko hat gesehen, dass das österreichische Team weniger unter diesen Problemen leidet und der Abstand so groß geworden ist, dass Max Verstappen jetzt 80 Punkte Vorsprung hat.

Mehr Pole Positions für Ferrari im Jahr 2022

Ferrari hat in der ersten Saisonhälfte deutlich mehr Pole-Positions geholt als Red Bull, aber Marko ist der Meinung, dass das nicht alles aussagt. Er glaubt, dass die Leistung des Teams sie in eine gute Ausgangsposition bringt, aber Ferrari vergisst oft, am Sonntag ins Ziel zu kommen.

Außerdem glaubt Marko, dass Verstappen in Frankreich tatsächlich schneller war als Ferrari, so dass sich sein Team um den Wettbewerbsvorsprung zwischen den beiden Teams sicher keine Sorgen machen muss. Über die gesamte Saison hinweg erwartet Marko, dass sie eng beieinander bleiben werden, weshalb Red Bull auf der Hut sein muss.

Video Player

Mehr Videos