F1 News

Gasly bleibt Red Bull zutiefst dankbar: Sonst hätte ich es nicht in die F1 geschafft.

Gasly bleibt Red Bull zutiefst dankbar: "Sonst hätte ich es nicht in die F1 geschafft".

16 August - 09:58
0 Kommentare

GPblog.com

Pierre Gasly hat seinen Vertrag mit Red Bull trotz der vielen Gerüchte um seine Zukunft verlängert. Der Franzose wird nächstes Jahr wieder für AlphaTauri fahren und ist Red Bull dafür sehr dankbar.

Es ist kein Geheimnis, dass Gasly gerne zu Red Bull Racing wechseln würde. Der junge Fahrer hat wie jeder andere F1-Fahrer den Traum, Weltmeister zu werden, und das kann er bei AlphaTauri nicht erreichen. Es muss weh getan haben, dass Sergio Perez einen neuen Vertrag bis 2024 bekommen hat, aber Helmut Marko sagt, dass Gasly nach 2023 gehen kann, wohin er will.

Die Zukunft von Gasly

Das wird 2023 nicht der Fall sein, denn Red Bull hat die Option in Gaslys Vertrag aufgehoben, ein weiteres Jahr zusammenzuarbeiten. Obwohl Gasly gerne den nächsten Schritt machen würde, sagt er Motorsport-total.com dass er Red Bull sehr dankbar ist. ''Ohne Red Bull wäre ich nicht in der F1'', ist der Fahrer sehr realistisch.

Gasly hatte 2019 sogar eine Chance bei Red Bull Racing, aber als Ersatz für Daniel Ricciardo enttäuschte Gasly neben Max Verstappen. Nach nur sechs Monaten zerplatzte sein Traum und er wurde durch Alexander Albon ersetzt. Doch trotz dieser weniger guten sechs Monate bezeichnet Gasly seine Beziehung zu Red Bull als sehr erfolgreich.

Video Player

Mehr Videos