Red Bull Content Pool

Breaking News

honda kehrt offiziell in die f1 zurück, zusammen mit aston martin ab 2026
Neue Partnerschaft ab 2026!

Offiziell: Honda kehrt 2026 als Motorenlieferant von Aston Martin in die F1 zurück

24. Mai ab 06:07
Letzte Aktualisierung 24. Mai ab 10:09
  • GPblog.com

Die ersten Gerüchte sickerten bereits am Dienstag durch, und gestern Abend gab Honda auf einer Pressekonferenz seine Rückkehr in die Formel 1 bekannt. Ab 2026 werden die Japaner als Motorenlieferant von Aston Martin zurückkehren. Das bedeutet, dass sich der britische Rennstall dann auch von Mercedes verabschieden wird.

Nach dem Jahr 2021, in dem Max Verstappen mit Red Bull-Honda den Weltmeistertitel holte, beschloss die Marke, sich aus der Königsklasse des Motorsports zu verabschieden. Honda konzentrierte sich daraufhin auf die Elektrifizierung seiner Straßenautos. Diese Entscheidung scheint man nun zu bereuen, denn das bevorstehende Comeback ist nun ein Fehler.

In den letzten Monaten hielt sich Honda die Tür für eine Rückkehr in die Formel 1 immer offen. Es gab auch Gespräche mit Red Bull, um dort den elektrischen Teil des Motors zu entwickeln (Red Bull Powertrains ist für den Verbrennungsmotor zuständig). Das Team von Max Verstappen und Sergio Perez hat sich tatsächlich für eine Partnerschaft mit Ford entschieden.

Mit Aston Martin hat Honda nun also einen neuen Partner gefunden. Das Team von Lawrence Stroll will jedes Jahr um den Weltmeistertitel in der Formel 1 kämpfen und ein eigener Motorenlieferant ist der nächste Schritt auf diesem Weg. Bis 2025 bekommt das Team seine Kraftquellen von Mercedes geliefert, aber damit ist es in ein paar Jahren vorbei, ein Kundenteam zu sein.

Aston Martin in Partnerschaft mit Honda ab 2026