Red Bull Content Pool

F1 News

Kein Neulingsstatus Red Bull Ford

Red Bull Powertrains verpasst nach Ferrari-Protest den Newcomer-Status

9. Februar ab 10:28
Letzte Aktualisierung 9. Februar ab 11:12
  • GPblog.com

Red Bull Powertrains, das ab 2026 als Red Bull Ford weiterleben wird, würde von der FIA nicht den Rookie-Status erhalten. La Gazzetta dello Sport berichtet, dass Ferrari Einspruch gegen den Status eingelegt hat und der italienische Rennstall damit angeblich erfolgreich war.

Ferrari-Präsident John Elkann und CEO Benedetto Vigna haben Berichten zufolge Einspruch gegen den Newcomer-Status erhoben, der Red Bull Powertrains gewährt werden soll, sobald das Unternehmen 2026 mit der Produktion eigener Motoren beginnt. Daraufhin hat die FIA Berichten zufolge beschlossen, Red Bull Fords Einstieg diesen Status nicht zu gewähren.

Ferrari blockiert Newcomer-Status für Red Bull Ford

Die Begründung: Red Bull Powertrains würde bereits über zu viel Wissen über Motoren verfügen, obwohl es sich um eine neue Abteilung innerhalb des Teams handelt. Die italienische Zeitung zitiert zum Beispiel den ehemaligen Mercedes-Chef Ben Hodgkinson, der 2021 in die neu geschaffene Motorenabteilung von Red Bull wechselt, sowie eine Reihe anderer Motorenexperten.

Mercedes, Renault und Audi sollen sich mit Ferrari zusammengetan haben, um den Newcomer-Status zu verhindern, und es scheint ihnen gelungen zu sein. Ihnen zufolge wäre Audi der einzige "echte" Newcomer und der entsprechende Status würde dem deutschen Hersteller zustehen.

Ferrari übt Druck auf die FIA aus

Der Newcomer-Status erlaubt es neuen Motorenherstellern, mehr Ressourcen und Teststunden in die Produktion des ersten Triebwerks für 2026 zu investieren. Ford hätte diesen Status beansprucht, wenn es unabhängig als Motorenlieferant einsteigen und bei Null anfangen wollte, aber aufgrund seiner Partnerschaft mit Red Bull wird die US-Marke den Sonderstatus auch nicht bekommen.

Ferrari hat sich Berichten zufolge geweigert, das neue Motorenreglement zu unterschreiben, wenn Red Bull nicht der Status eines Newcomers entzogen werden soll. Nach Angaben des italienischen Mediums hat dies dazu beigetragen, dass die FIA ihren Kurs geändert hat.