F1 News

Wolff verteidigt Mercedes: Das kann niemand sagen

Wolff verteidigt Mercedes: "Das kann niemand sagen"

25 Januar - 10:40
0 Kommentare

GPblog.com

Toto Wolff bereitet sich mit Zuversicht auf die neue Saison in der Formel 1 vor. Während Mercedes im letzten Jahr nicht über den dritten Platz bei den Konstrukteuren hinauskam, glaubt der Teamchef, dass die deutsche Formation in der neuen Saison wieder um die Preise mitfahren kann.

Die Schlussphase der letzten Saison macht ihm in dieser Hinsicht Hoffnung. Mercedes schaffte es, in den letzten Rennen mit Ferrari zu kämpfen und holte sogar einen Sieg beim Großen Preis von Brasilien. Für Wolff ist das der Beweis, dass sein Team wieder auf dem richtigen Weg ist.

"Der Sieg war sicher wichtig zur Bestätigung unserer Entwicklungsrichtung.", sagte Wolff im Gespräch mit Auto, Motor und Sport. "Wir glauben, dass wir vor dem Sommer verstanden haben, wo wir falsch lagen. Das ist keine Sache, die du von einem auf den anderen Tag ändern kannst. Dazu brauchst du viele Monate an Vorlaufzeit."

"Durch den Sieg konnten wir auch diesen Punkt auf unserer Liste abhaken. Keiner kann sagen, dass Mercedes 2022 kein Rennen gewonnen hat. Und wir haben es nicht nur gewonnen, sondern haben den Sprint gewonnen, und sind Erster und Zweiter im Grand Prix geworden. Das war kein Zufall an diesem Wochenende."

Wolff hofft auf mehr

Wolff betonte, dass Mercedes in der Lage sei, im Herbst 2022 mehr Rennwochenenden zu gewinnen, aber es fehle das Glück. Außerdem, so Wolff, habe der Rennstall einige falsche Entscheidungen getroffen, die ihm den Sieg in Brasilien beschert haben.

Video Player

Mehr Videos