F1 News

Der 'begehrte' Seidl dementiert Gerüchte: 'Kein Anteil an diesen Spekulationen'

Der 'begehrte' Seidl dementiert Gerüchte: 'Kein Anteil an diesen Spekulationen'

25-11-2022 20:01
0 Kommentare

GPblog.com

McLaren-Teamchef Andreas Seidl wurde in den Gerüchten über einen möglichen Abgang von Mattia Binotto bei Ferrari erwähnt. Der Deutsche bestreitet, dass er etwas mit dem möglichen Sitztausch bei Ferrari zu tun hat.

Seidl bestreitet, an den Ferrari-Gerüchten beteiligt zu sein

Die Geduld von Ferrari-Präsident John Elkann soll am Ende sein, was zu Gerüchten führt, dass Binotto nächstes Jahr nicht mehr als Teamchef bei der Scuderia antreten wird. Sofort sind bereits Namen aufgetaucht, für die Ferrari den derzeitigen Teamchef gerne eintauschen würde. Ferrari wäre auf der Suche nach einem Teamchef mit Erfahrung, wobei neben Frédéric Vasseur auch die Namen Seidl und Laurent Mekies gefallen sind.

Darüber hinaus berichtet ServusTV, dass Seidls Name auch als möglicher Ersatz für Vasseur bei Alfa Romeo genannt wurde, falls Vasseur Binottos Platz einnehmen sollte. Das Medium bezeichnete Seidl als einen begehrten Kandidaten und fragte ihn, was an den Gerüchten dran ist. Seidl: "Ich habe einen Job bei McLaren und bin noch für mehrere Jahre verpflichtet. Ich konzentriere mich auf diesen Job. Ich möchte mich an diesen Spekulationen nicht beteiligen. Ich bin glücklich mit meiner Arbeit bei McLaren und wir bewegen uns in die richtige Richtung. Darauf liegt im Moment meine ganze Energie."

Video Player

Mehr Videos