F1 News

Hamilton ehrlich: 'In den Top drei der schlechtesten Saisons'

Hamilton ehrlich: 'In den Top drei der schlechtesten Saisons'

23 November - 08:21
0 Kommentare

GPblog.com

Lewis Hamilton hatte es im Jahr 2022 nicht leicht. Zu Beginn der Saison hoffte der Fahrer noch, um den Weltmeistertitel zu kämpfen, aber schon nach wenigen Rennen war ihm klar, dass Mercedes den Kürzeren zieht. Trotzdem nimmt Hamilton auch Positives mit, sagte er in einem Interview mit Sky Sports.

Es ist Hamilton noch nie passiert, dass er eine Saison lang keinen Grand Prix gewonnen hat, aber dieses Jahr steht er mit leeren Händen da. "Es ist wahrscheinlich eine der drei schlechtesten Saisons. Aber wenn man bedenkt, wie das Team zusammengehalten hat, gab es viele Pluspunkte", schätzte der Brite ein.

Während Mercedes zu Beginn des Kalenderjahres unter vielen Patzern litt, gelang es dem Team, sich im Laufe der Saison zu erholen. Dadurch konnte es mit Ferrari um die Podiumsplätze kämpfen, während Red Bull Racing seine solide Führung beibehielt.

Hamilton sieht Mercedes auf dem Weg der Besserung

Hamilton macht sich keine Sorgen über das enttäuschende Jahr. Als er erkannte, dass das Jahr für Mercedes anders verlaufen würde, versuchte der Fahrer, mit dem Team kleine Schritte nach vorne zu machen. So erzählte er dem englischen Medium, dass er viele Momente genießen konnte.

"Als wir dieses Jahr unseren ersten fünften Platz erreichten, fühlte sich das wie ein Sieg an. Als wir zum ersten Mal Vierter wurden, fühlte es sich wie ein Sieg an. Als wir das erste Mal auf dem Podium standen, fühlte es sich wie ein Sieg an, und die zweiten Plätze fühlten sich an, als hätten wir wirklich etwas erreicht, also werde ich sie einfach festhalten.

Video Player

Mehr Videos