F1 News

Perez setzt sich ein Ziel in Japan: Ich war hier noch nicht auf dem Podium.

Perez setzt sich ein Ziel in Japan: "Ich war hier noch nicht auf dem Podium".

5 Oktober - 12:27
0 Kommentare

GPblog.com

An dem Wochenende, an dem sein Teamkollege Max Verstappen F1-Champion werden könnte, warnt Sergio Perez vor der tückischen Natur der Suzuka-Strecke beim GP von Japan. Der Mexikaner selbst hofft, an diesem Wochenende auf das Podium zu kommen.

Perez vergöttert Sektor eins in Suzuka

Wenn Verstappen den Japan GP gewinnt und die schnellste Runde fährt, wird er tatsächlich Weltmeister. Perez, der als Teamkollege so gut wie keine Chance auf den Titel hat, will da nicht dazwischenfunken und peilt deshalb in Japan sein erstes Podium an. Perez blickt nach vorne und ist ganz auf den ersten Sektor fixiert: "Suzaka ist so eine einzigartige Strecke, die Strecke ist super speziell, vor allem der erste Sektor und er ist sicherlich einer der besten der Welt."

Perez warnt seine Fahrerkollegen: "Man muss bis zur Kurve 11 sehr präzise sein, um eine gute Runde zu fahren. Wenn man zu sehr pusht oder die Kurve überfährt, ist man sehr gefährdet. Das Risiko, das man eingehen muss, ist sehr hoch. Es gibt keine Auslaufzone, und wenn man einen Fehler macht, kann es sehr schnell schiefgehen. Das ist eine großartige Kombination für eine Rennstrecke", sagt Perez und äußert seinen Wunsch für das nächste Wochenende: "Leider stand ich in Suzaka noch nie auf dem Podium, also wäre es toll, am Sonntag dort zu stehen. Für mich sind die besten Erinnerungen in Japan die der Fans, also würde ich gerne für sie und Honda an diesem Wochenende liefern."

Video Player

Mehr Videos