F1 News

Vorerst keine Frau in der F1: 'Chadwick denkt anders'

Vorerst keine Frau in der F1: 'Chadwick denkt anders'

23 September - 06:19
0 Kommentare

GPblog.com

Jamie Chadwick ist von den Aussagen Stefano Domenicalis nicht berührt. Laut dem F1-Chef ist eine Frau in der Königsklasse des Motorsports vorerst nicht realistisch, aber Chadwick selbst sieht das anders.

Laut Domenicali würde eher ein Meteorit landen, als dass in nächster Zeit eine Frau in der F1 aktiv wäre. Das sagte der Formel-1-Boss Anfang dieser Saison, und das muss ein schwerer Schlag für ambitionierte Fahrerinnen wie Chadwick gewesen sein. Die Britin hat bereits dreimal die W Series gewonnen, aber ein Aufstieg scheint schwer zu erreichen.

Frau in der F1

Im Gespräch mit The Guardian sagt die 24-jährige Fahrerin, dass es sie nicht sonderlich kümmert, dass Domenicali das gesagt hat. ''Es ist eine Motivation, wenn schon nichts anderes'', sagt die Williams-Entwicklungsfahrerin. Denn trotz dieser Aussage hat sie immer noch ein Formel-1-Debüt im Visier.

Mein Ziel ist es definitiv, es in fünf Jahren zu schaffen. Es gibt viel, was ich in dieser Zeit erreichen muss, aber mein Ziel ist es, die richtigen Feeder-Serien zu durchlaufen und Erfolg zu haben, um in fünf Jahren in der F1 zu sein.

Chadwick versucht, vor 2023 in die IndyLight-Meisterschaft, die Aufsteigerklasse zur IndyCar-Meisterschaft, zu wechseln. Dort ist alles ein bisschen körperlicher und sie hofft, wieder den nächsten Schritt als Fahrerin zu machen. Sie hat bereits einen Test für Andretti in Sebring in Florida gemacht, aber ein fester Sitz für die nächste Saison ist noch nicht bestätigt.

Video Player

Mehr Videos