F1 News

Wolff dementiert Suche nach Hamilton-Nachfolger: Auf keinen Fall.

Wolff dementiert Suche nach Hamilton-Nachfolger: "Auf keinen Fall".

19 August - 07:26
0 Kommentare

GPblog.com

Toto Wolff bestreitet entschieden, dass es Zweifel an der Zukunft von Lewis Hamilton in der Formel 1 gab. Wolff soll mit potenziellen Nachfolgern des Briten telefoniert haben, aber der Mercedes-Teamchef sagt, dass daran nichts dran ist.

Die Nachwehen von Abu Dhabi 2021

Nach dem Großen Preis von Abu Dhabi 2021 herrschte lange Zeit Schweigen um Hamilton. Es war keine Überraschung, dass der siebenfache Weltmeister enttäuscht war, nachdem er seinen achten Weltmeistertitel in der letzten Runde des letzten Rennens verloren hatte, in der er es komplett dominiert hatte. Gerüchte über seine Zukunft kursierten bereits im Winter, aber sie verstärkten sich noch, als sich der W13 in dieser Saison als wenig konkurrenzfähig erwies.

Mit einem Auto, mit dem weder Hamilton noch George Russell auch nur annähernd gewinnen konnten, ist es nicht verwunderlich, dass Hamilton im Alter von 37 Jahren über seine Zukunft nachdenkt und sein Teamchef nach einem Nachfolger sucht. Dass Wolff sich nach einem Nachfolger umsieht, ist also kein so verrückter Gedanke, aber es stellt sich heraus, dass nichts dergleichen der Fall ist.

Mercedes bleibt zuversichtlich

Wolff sagte Motorsport-total.com Wolff behauptet, dass an diesen Gerüchten nichts dran ist. ''Ich habe keinen Kontakt zu anderen Fahrern gehabt'', sagt der Österreicher. Hamilton hat noch einen Vertrag bis 2023 und Wolff behauptet, dass Lewis und er sowieso bis 2023 weitergemacht hätten, in der Hoffnung, dass das Auto dann besser sein würde.

Der Mercedes-Teamchef räumt aber auch ein, dass die aktuelle Situation schwierig ist. Wo Mercedes es geschafft hat, den Sport acht Jahre in Folge zu dominieren, kann es 2022 noch nicht um den Sieg mitfahren.Das ist sicherlich keine angenehme Erfahrung", sagt der Wiener, der in der ersten Saisonhälfte mit ansehen musste, wie sein Team näher an Ferrari und Red Bull Racing herankam. Der 50-jährige Österreicher hofft, dass Mercedes nach dem Sommer wieder um Siege mitkämpfen kann.

Video Player

Mehr Videos