General

Vandoorne reagiert auf den Formel-E-Weltmeistertitel: Ich bin erschöpft nach diesem Jahr

Vandoorne reagiert auf den Formel-E-Weltmeistertitel: "Ich bin erschöpft nach diesem Jahr"

14 August - 08:24
0 Kommentare

GPblog.com

Stoffel Vandoorne kann kaum glauben, dass er die Formel-E-Weltmeisterschaft gewonnen hat. Der Fahrer musste bis zum letzten Rennen alles geben, aber dank seiner Beständigkeit und der harten Arbeit von Mercedes hat er sich den Titel geholt.

"Weltmeister, wow. Das ist einfach das beste Gefühl überhaupt. Sieh dir nur die Saison an, die wir hatten, die Beständigkeit, die Autos waren unglaublich. Das Team hat einen unglaublichen Job gemacht, und ich denke, jeder einzelne von uns hat das verdient. Was wir erreicht haben, ist etwas Besonderes", sagt Vandoorne nach dem Rennen vor der Kamera.

Vandoorne musste bis zum allerletzten Rennen alles geben. Mitch Evans gewann das Rennen am Samstag und hielt damit seine Titelchancen am Leben. Am Ende kam Evans im letzten Rennen der Saison nicht an Vandoorne heran. "Er hat mich die ganze Zeit über gepusht, genauso wie Eduardo. Sie waren die ganze Zeit über da. Es ging um die Beständigkeit", so der Belgier weiter.

Vandoorne völlig erschöpft

"Es war schwierig, sich zu konzentrieren, weil das Tempo am Ende so hoch war. Ich wusste, dass Jake eine Fünf-Sekunden-Strafe hatte, also musste ich nah genug dran bleiben, um P2 zu sichern. Ich bin erschöpft nach diesem Jahr, es war eine große Anstrengung. Der Aufwand, den das Team betrieben hat, ist unglaublich", sagt der neue Formel-E-Weltmeister. Das Mercedes-Team hat zusammen mit Vandoorne und Nyck de Vries zum zweiten Mal in Folge die Konstrukteursmeisterschaft gewonnen.

Video Player

Mehr Videos