Erste rote Flagge in Jeddah geschwenkt: Freies Training der F2 wird nicht fortgesetzt

F1 News

Erste rote Flagge in Saudi-Arabien 2023 bereits gefallen
17. März ab 13:00
Letzte Aktualisierung 17. März ab 13:33
  • GPblog.com

Der Jeddah Corniche Circuit, auf dem der Große Preis von Saudi-Arabien ausgetragen wird, ist als gefährliche Strecke bekannt. Im Jahr 2023 wird dort zum dritten Mal ein Rennen ausgetragen und auch in diesem Jahr fällt die erste rote Flagge früh.

Erste rote Flagge in Saudi-Arabien gefallen

In der Formel 2 ist bereits die erste rote Flagge des GP-Wochenendes in Saudi-Arabien gefallen. Es sieht nach einem üblen Start in das Wochenende aus, das nach zwei Jahren bereits für die vielen roten Flaggen bekannt ist, die dort geschwenkt werden. Die Flaggen werden dort aus nicht geringen Gründen geschwenkt. Wahre Horror-Crashs finden statt, denk an den von Mick Schumacher im Jahr 2022 zurück.

Als die Flagge am Ende der F2-Sitzung geschwenkt wurde, entschied man sich, das Training nicht fortzusetzen. Der 17-jährige Prema-Pilot Oliver Bearman, der in diesem Jahr sein Debüt gab, beendete das Training als Schnellster. Es ist durchaus denkbar, dass dies nicht die einzige Flagge des Wochenendes sein wird. Wenn mehrere rote Flaggen geschwenkt werden, könnte es zu Ausfällen kommen, vor allem am Samstag, wenn mehrere Qualifying-Sitzungen stattfinden und die Uhr unter einer roten Flagge angehalten wird.