Jeremy Clarkson: "Max wird gewinnen, seien wir ehrlich"

F1 News

Clarkson über die Formel 1 und den GP von Bahrain
8. März ab 10:38
Letzte Aktualisierung 8. März ab 12:00
  • GPblog.com

Jeremy Clarkson hat den Großen Preis von Bahrain besucht und seine Meinung zum aktuellen Zustand der Formel 1 geäußert. Im Gespräch mit Sky Sports Reporter Martin Brundle sprach Clarkson auch darüber, wer seine Favoriten in der Startaufstellung sind.

Vor einem Grand Prix sind regelmäßig Prominente an der Rennstrecke anzutreffen, um sich das Spektakel des Rennens anzusehen. Oft sind diese Prominenten vor allem wegen der Veranstaltung da und haben nicht viel Substanzielles über das Rennen zu sagen. Bei Clarkson ist das ein bisschen anders: Der Brite macht seit 1988 Fernsehsendungen über Autos und Rennen.

Deshalb nimmt Clarkson auch kein Blatt vor den Mund, als Martin Brundle ihn nach seiner Meinung zu diesem Sport fragt. "Das ist das erste Formel-1-Rennen, das ich seit Jahren besuche", gibt der Moderator zu. "Es ist einfach fantastisch, wieder dabei zu sein. Ich liebe die Formel 1. Jahrelang war es ärgerlich, und jetzt ist es wieder da, weil sie sich gegenseitig folgen können und die Aerodynamik so viel besser ist."

Max wird gewinnen, das ist doch klar".

Clarkson wurde auch gefragt, ob er ein Lieblingsteam auf der Rennstrecke habe. "Es ist nicht wie beim Fußball, man hat keine Mannschaft", sagte Clarkson. "Aber ich mag Alfa Romeos, das habe ich schon immer getan. Alpine ist mein lokales Team [wegen des Hauptsitzes in Enstone], also feuere ich sie ein bisschen an. Ich bin mit ein paar Leuten von Red Bull befreundet". Auf die Frage von Brundle, wen er als Sieger des Rennens erwarte, bewies Clarkson, dass er gute Vorhersagen machen kann. "Max wird das Rennen gewinnen. Wer Zweiter sein wird, das ist die Frage."