F1 News

Mercedes hat keinen Plan B

Mercedes bringt Upgrade, aber keine Red Bull-Kopie: 'Das ist nicht in unseren Plänen'

26. Februar ab 18:23
Letzte Aktualisierung 26. Februar ab 18:37
  • GPblog.com

Mercedes hat keinen Plan B, falls das aktuelle Konzept des W14 nicht funktionieren sollte. Entsprechende Gerüchte wurden vom technischen Direktor Mike Elliott dementiert. Aber ein wichtiges Update ist auf dem Weg.

Mercedes hat immer bestritten, dass das Null-Seitenkasten-Konzept die Ursache für alle Probleme war, die beim problematischen W13 auftraten. Der Nachfolger des Wagens hält daher teilweise an diesem Konzept fest, auch wenn nicht mehr von "fehlenden" Seitenkästen die Rede sein kann.

Kein Plan B für Mercedes

Teamchef Toto Wolff hat bereits bei den Wintertests in Bahrain angedeutet, dass die Seitenkästen noch geändert werden könnten. Sky Sports deutete sogar an, dass es einen "Plan B" geben würde, ähnlich dem, den Aston Martin letztes Jahr in Barcelona vorgestellt hat. Laut Elliott gibt es so etwas jedoch nicht.

"Es wird also ein Karosserie-Update geben und es wird anders aussehen. Es wird nicht wie das von jemand anderem aussehen, sondern wie eine Weiterentwicklung von unserem", erklärt der technische Direktor von Mercedes. Auf die Frage, ob das Team dann wirklich kein anderes Konzept wie das von Red Bull Racing parat hat, auf das es irgendwann umsteigen könnte, antwortete Elliott ebenfalls mit einem Nein: "Das ist nicht in unseren aktuellen Plänen."