F1 News

Russell auf Slicks: 'Scheiß drauf, wir mussten etwas tun'

Russell auf Slicks: 'Scheiß drauf, wir mussten etwas tun'

4 Oktober - 12:33
0 Kommentare

GPblog.com

George Russell erklärt seine Entscheidung, beim Rennen in Singapur auf Slicks zu wechseln, als mutig, gibt aber zu, dass es die falsche Entscheidung war. Im Gespräch mit Motorsport.de blickt er noch einmal auf diese bemerkenswerte Entscheidung zurück.

Der Große Preis von Singapur an diesem Wochenende war kein gutes Rennen für Russell. Der 11. Startplatz nach einem enttäuschenden Qualifying verwandelte sich in einen Boxenstopp, da an seinem Motor herumgebastelt wurde. Während des Rennens kollidierte Russell außerdem mit Mick Schumacher, woraufhin sich der Mercedes-Pilot nicht mehr von hinten lösen konnte und schließlich 14. wurde.

Aber das auffälligste Merkmal von Russells Rennen war sicherlich die frühe Entscheidung, auf Slicks zu wechseln. Während das gesamte Feld auf der nassen Strecke noch auf Intermediate-Reifen unterwegs war, wechselte Russell schon früh auf die Slick-Reifen. Das erwies sich als falsche Entscheidung: Der Mercedes rutschte über die Strecke und bald lag er fast eine Minute hinter dem führenden Auto. Erst in der Schlussphase des Rennens erwies sich der Slick-Reifen als Vorteil gegenüber dem Intermediate, aber da war es für Russell schon zu spät, um noch Punkte zu holen.

Wir mussten trotzdem etwas ausprobieren

Im Gespräch mit Motorsport.com denkt Russell über diese Entscheidung nach. "Ich dachte: 'Scheiß drauf, wir müssen etwas probieren'. Ich vertraute dem Team, sie vertrauten mir und dachten, es sei an der Zeit, auf Slicks zu wechseln. Offensichtlich war es in diesem Moment die völlig falsche Entscheidung". Dennoch kann Russell die Argumentation nachvollziehen. "In Situationen wie dieser muss man mutig sein. Auf einer Strecke wie dieser ohne DRS ist es fast unmöglich, die Autos zu überholen. Du musst etwas versuchen."

Am Ende gelang es Russell trotzdem, Sergio Perez die schnellste Runde zu entreißen. Ein kleiner Trost, denn Russell bekam dafür keinen Extrapunkt, da er nur auf Platz 10 landete. In der Meisterschaftswertung liegt Russell derzeit nur einen Punkt vor Carlos Sainz.

Video Player

Mehr Videos