F1 News

Alpine weist Gerücht zurück: Keineswegs.

Alpine weist Gerücht zurück: "Keineswegs".

28 September - 08:40
0 Kommentare

GPblog.com

Alpine ist hinter den Kulissen immer noch fleißig auf der Suche nach einem Nachfolger für Fernando Alonso. Nachdem die Partnerschaft mit Oscar Piastri gescheitert ist, scheint Pierre Gasly ganz oben auf der Wunschliste zu stehen. Laut Laurent Rossi spielt zumindest seine Nationalität bei der Wahl keine Rolle.

Obwohl Gasly noch einen laufenden Vertrag mit AlphaTauri hat, ist sein aktuelles Team angeblich bereit, ihn zu Alpine gehen zu lassen. Zuvor will AlphaTauri aber noch einen Ersatz für ihn finden, der noch aussteht.

Wenn der Fahrer bei der französischen Formation landen würde, hätte sie zwei Franzosen im Team. Das würde eine ungewöhnliche Situation schaffen, aber Rossi betonte im Gespräch mit Auto, Motor und Sport dass es letztlich kein Selbstzweck ist, dies zu erreichen.

"Überhaupt nicht. Das wäre vielleicht ein Merkmal, wenn wir mal am Ziel angekommen sind. Wir haben mit Alonso einen Spanier im Team. In Spanien verkaufen wir relativ wenig Autos. Wir haben Fernando, weil er einer der besten Fahrer der Welt ist. Unsere Marketing-Strategie konzentriert sich nicht auf die Nationalität unserer Fahrer."

Warten auf die Bekanntgabe des Nachfolgers Alonso

Rossi betonte, dass er sich nicht zu den anderen Kandidaten für den Sitz äußern werde. Der Alpine-Chef glaubt, dass Otmar Szafnauer besser mit der Suche nach einem guten Nachfolger zurechtkommt und glaubt daher, dass er sich mit anderen Angelegenheiten innerhalb des Teams beschäftigen sollte.

Video Player

Mehr Videos