F1 News

Audi lobt Red Bull: Jetzt sind wir dran.

Audi lobt Red Bull: "Jetzt sind wir dran".

26-09-2022 12:00
0 Kommentare

GPblog.com

Audi hatte gehofft, den Namen Quattro in der Formel 1 einführen zu können, aber Autos mit Allradantrieb werden vorerst nicht in die Formel 1 kommen. Obwohl die Autos ab 2026 "nur" noch mit Hinterradantrieb fahren, hat Audi viele Forderungen erfüllt. Audi gratuliert auch Red Bull Racing zum Aufbau eines eigenen Motorenprojekts.

Kein Quattro, keine MGU-H

Als Audi sein Interesse an einem Einstieg in die Formel 1 bekundete, war sofort der Wechsel von Autos mit Heckantrieb zu Allradantrieb im Gespräch. Der Name Quattro wird jedoch nicht mit Audi in die Formel 1 kommen, denn die Formel 1 wird weiterhin nur auf eine Hinterradantriebsachse setzen.

"Wir haben vieles erreicht, was wir wollten. Das war Grundvoraussetzung, sonst wären wir nicht eingestiegen," sagte Stefan Dreyer, technischer Direktor von Audi Sport, im Gespräch mit Motorsport-Magazin.com. Die MGU-H wird komplett aus der Formel 1 verschwinden, was eine gute Nachricht für Audi ist. Die MGU-H war eines der komplexesten Teile, die in einem F1-Auto verbaut werden.

Dreyer lobt Red Bull, das ab 2026 seine eigenen Motoren in der Formel 1 produzieren wird. Der erste V6-Motor von Red Bull wurde kürzlich auf dem Prüfstand getestet. "Man kann nur spekulieren [was Red Bull genau auf dem Prüfstand hatte], Fakt ist: Man kann ihnen nur gratulieren, dass ein Motor jetzt schon auf dem Prüfstand läuft. Das muss man so sagen, wie es ist. Jetzt sind wir dran," Wann Audi plant, den ersten F1-Motor auf dem Prüfstand laufen zu lassen, verrät Dreyer nicht.

Zusammenarbeit mit Sauber?

Audi hat angedeutet, dass es in die Formel 1 einsteigen wird, aber noch nicht, mit welchem Team es zusammenarbeiten wird. Im Moment scheint alles darauf hinzudeuten, dass es Sauber sein wird, das derzeit unter dem Namen Alfa Romeo auftritt. Dieses Team wird am Dienstag, den 27. September, eine besondere Ankündigung machen, die sich auf die Partnerschaft mit Audi beziehen könnte.

Video Player

Mehr Videos