F1 News

Alonso freut sich auf Aston Martin: Ich bin sehr optimistisch.

Alonso freut sich auf Aston Martin: "Ich bin sehr optimistisch".

21-11-2022 14:27
0 Kommentare

GPblog.com

Fernando Alonso beendet die Saison mit gemischten Gefühlen. Der Spanier ist besonders froh, seine Zeit bei Alpine hinter sich zu lassen und ein neues Projekt mit Aston Martin zu starten. Gegenüber Formel1.com nannte er das Ende der Saison "enttäuschend".

2022 war keine gute Saison für Alonso. Der zweifache Weltmeister beendete das Jahr auf dem neunten Platz, direkt hinter seinem Teamkollegen Esteban Ocon. Wahrscheinlich wäre für Alonso mehr drin gewesen, aber die Zuverlässigkeit des Autos hat ihn nach eigener Aussage schwer getroffen. In Abu Dhabi konnte Alonso das Rennen zum sechsten Mal in dieser Saison nicht beenden.

"Es war eine sehr unglückliche Saison", sagte Alonso. "Ich glaube, wir waren in Bezug auf die Zuverlässigkeit nicht vorbereitet, und ich glaube, es ist das sechste oder siebte DNF. Und dann gab es noch einige Rennen, die gar nicht dazu zählen. In Österreich sprang das Auto nicht einmal beim Sprint an, in Australien hatte ich Probleme im Qualifying, in Kanada fiel die Batterie aus. Also ja, natürlich ist es enttäuschend, so zu enden."

Wechsel zu Aston Martin bietet Perspektive

Etwas später am Viaplay-Mikrofon wiederholte Alonso noch einmal seine Analyse der Saison und fügte hinzu, dass er sich sehr darauf freut, nächstes Jahr zu Aston Martin zu wechseln. "Ich denke, es wird ein sehr schönes Projekt, ich bin sehr optimistisch für nächstes Jahr. Diese Motivation ist großartig, vor allem wenn man die Saison etwas negativ beendet und dann an so ein schönes Projekt für nächstes Jahr denkt... das zaubert wirklich ein Lächeln auf mein Gesicht."

Video Player

Mehr Videos