F1 News

AlphaTauri zieht in die Schlacht: Rivalen sind in Sicht

AlphaTauri zieht in die Schlacht: Rivalen sind in Sicht

28 September - 09:59
0 Kommentare

GPblog.com

Sechs Rennen vor Schluss kämpft das AlphaTauri-Team. In einer Pressemitteilung blickt der Fahrer Pierre Gasly auf die letzte Etappe der Saison, die mit dem Rennen in Singapur beginnt.

AlphaTauri erlebt wahrscheinlich nicht die Saison, die es sich erhofft hat. Letztes Jahr wurde Gasly mit satten 110 Punkten Neunter, aber dieses Jahr hat das Team insgesamt nur 33 Punkte gesammelt. Damit liegt es auf dem mageren achten Platz der Konstrukteure, einen Punkt hinter Haas und nur knapp vor Aston Martin.

Bei noch sechs ausstehenden Rennen bereitet sich AlphaTauri nun auf einen Endspurt vor. Die Pfeile sind natürlich zuerst auf Haas gerichtet, aber Gasly glaubt, dass noch mehr drin ist als das.

"Das Zielmuss sein, zumindest so weit wie möglich nach vorne zu kommen, und es sieht sehr eng aus", sagte der AlphaTauri-Fahrer in der Pressemitteilung. "Es ist nicht unmöglich für uns, Alfa Romeo auf dem sechsten Platz einzuholen, aber es könnte kompliziert werden und davon abhängen, dass wir ein wirklich großartiges Ende der Saison haben. Wir müssen versuchen, mit beiden Autos so oft wie möglich in die Punkte zu fahren, auch wenn das nicht einfach ist."

Zum ersten Mal seit drei Jahren zurück in Singapur

Die letzte Etappe der Saison beginnt an diesem Wochenende mit dem Großen Preis von Singapur. Obwohl es schon eine Weile her ist, dass die Formel 1 diese Strecke besucht hat, hat Gasly immer noch gute Erinnerungen an den Marina Bay Street Circuit. Der Franzose belegte dort 2019 noch einen beachtlichen achten Platz, auch damals in einem AlphaTauri, obwohl das Team damals noch Toro Rosso hieß. Deshalb freut sich Gasly auch darauf, was das Rennen an diesem Wochenende bringen könnte.

"Singapur ist eine meiner Lieblingsstrecken. Es ist ein komplizierter Straßenkurs, auf dem du keine Fehler machen darfst, daher ist es eine große Herausforderung für die Konzentration. Wir sollten für dieses Rennen auch ein Aero-Update bekommen, also werden wir sehen, was es in Bezug auf die Leistung bringt. Wir werden unser Bestes geben, um das Beste aus dem Auto herauszuholen und als Team alles so gut wie möglich zu machen."

Video Player

Mehr Videos