Red Bull Content Pool

F1 News

Der Traum ist nicht, für Red Bull zu fahren, sondern Weltmeister zu werden.

Der Traum ist nicht, für Red Bull zu fahren, sondern Weltmeister zu werden.

13. August ab 17:51
Letzte Aktualisierung 13. August ab 21:08
  • GPblog.com

Red Bull Racing-Junior Ayumu Iwasa ist seit 2021 Teil des Nachwuchsprogramms des österreichischen Rennstalls. Der 21-jährige Japaner erklärt, dass sein Traum nicht unbedingt ist, für Red Bull zu fahren, sondern dass er Weltmeister in der Königsklasse des Motorsports werden will: Der Formel 1. In einem ausführlichen Interview mit Japans Auto Sport.

"Mein Traum ist es nicht, in der Formel 1 mit Red Bull oder Aston Martin zu fahren. Ich habe nur einen Traum, und zwar Weltmeister in der Formel 1 zu werden. Letztendlich geht es um meine Leistung in der Formel 2. Wenn du gute Leistungen bringst und von allen anerkannt wirst, bist du die Art von Fahrer, die für alles gerufen wird. Das ist die Art von Fahrer, die ich im Moment sein möchte", sagt Iwasa.

Iwasa und Lawson bereit für Red Bull oder AlphaTauri?

Wie sein Konkurrent Liam Lawson könnte auch Iwasa die Chance haben, einen Formel-1-Platz bei Red Bull Racing oder AlphaTauri zu bekommen. Der Japaner erzählt von Lawson. "Liams Leistungen in seinem ersten Jahr in Japan, wo die Kultur und das Umfeld so anders sind, sind großartig. Trotzdem habe ich im Moment nicht das Gefühl, dass ich ihm in Bezug auf die Fahrerleistung unterlegen bin", verrät Iwasa.

Iwasa hat derzeit 134 Punkte in der Formel 2 gesammelt. Mit dieser Punktzahl ist er jetzt Dritter in der Weltmeisterschaft. Nur Theo Pourchaire und Frederik Vesti liegen in der Rangliste noch vor ihm.