F1 News

Die Formel 1 will die Regeln ändern: DRS, Safety Cars und Sprints sollen geändert werden?

Die Formel 1 will die Regeln ändern: DRS, Safety Cars und Sprints sollen geändert werden?

27 September - 14:23
0 Kommentare

GPblog.com

DieFormel 1 ist eine der wenigen Sportarten, in der sich die Regeln ständig ändern können, und das ist auch in dieser Saison nicht anders. Hinter den Kulissen ist die FIA damit beschäftigt, die Show für die Fans zu verbessern. Dazu gehören Diskussionen über Sprintrennen, Grid-Strafen, Safety Cars und DRS-Züge.

Keine Safety Cars mehr auf der Zielgeraden

Laut Auto, Motor und Sport könnte das virtuelle Safety Car in Zukunft abgeschafft werden. Die Regel könnte einem Fahrer, der sich zum Zeitpunkt des VSC zufällig in der Nähe der Boxengasse befindet, einen unfairen Vorteil verschaffen. Eine Rückkehr zum normalen Safety Car wäre im Moment vorzuziehen. Auch das Überholen hinter dem Safety Car sollte nicht mehr möglich sein.

DRS pro Sekunde?

DRS ist derzeit ein notwendiges Übel in der Formel 1. Die Autos haben Schwierigkeiten, ohne die offenen Heckflügel zu überholen. Deshalb wird über mögliche Anpassungen des Systems nachgedacht. So könnte es zum Beispiel sein, dass das DRS in den kommenden Jahren schon in der ersten Runde geöffnet wird (derzeit kann es erst nach zwei abgeschlossenen Runden geöffnet werden).

AMuS selbst kommt auf die Idee, dem DRS ein Zeitlimit zu geben. Dann könnten die Fahrer den Flügel für eine bestimmte Zeit pro Runde öffnen. In diesem Fall wäre es ähnlich wie das Push-to-Pass-System, das derzeit in IndyCar verwendet wird. Dabei erhalten die Fahrer einen Boost von etwa 60 PS für insgesamt 150 bis 200 Sekunden pro Rennen.

Zwei Rennen und zwei Qualifikationsrunden pro Wochenende

Auch die Wochenenden der Sprintrennen müssen überarbeitet werden. Das wird 2023 noch nicht der Fall sein, aber wahrscheinlich 2024. Die Formel 1 will, dass es an jedem Tag ein Highlight gibt und will die Zahl der nutzlosen Trainings reduzieren. Aus diesem Grund wird ein zweites Qualifying ins Auge gefasst. Ein Wochenende würde dann aus VT1 am Freitag, dem Sprint-Qualifying am Freitagnachmittag, dem Qualifying für den Grand Prix am Samstagmorgen und dem Sprintrennen später am Samstagnachmittag bestehen. Am Sonntag würde der GP an seinem jetzigen Platz bleiben.

Video Player

Mehr Videos