F1 News

Vettel über mögliche Rückkehr zu Red Bull: Ich hatte eine Art kurzes Gespräch.

Vettel über mögliche Rückkehr zu Red Bull: "Ich hatte eine Art kurzes Gespräch".

23 September - 12:23
0 Kommentare

GPblog.com

Sebastian Vettel erlebte die erfolgreichste Zeit seiner Karriere bei Red Bull Racing, wo er vier Weltmeistertitel in Folge gewann. Vor zwei Jahren sprachen beide Seiten angeblich hinter den Kulissen über eine Rückkehr, aber Vettel nahm das weniger ernst.

Teamchef Christian Horner verriet Anfang des Jahres, dass Red Bull Interesse bekundet hatte, Vettel Ende 2020 als Ersatz für Alexander Albon zurückzuholen. Die österreichische Formation entschied sich jedoch schließlich für Sergio Perez, während Vettel zu Aston Martin wechselte.

Während Horner ernsthaft in Erwägung zog, Vettel eine zweite Zeit bei Red Bull erleben zu lassen, sieht der Deutsche die Situation ganz anders. Laut dem vierfachen Weltmeister haben die beiden Seiten zwar miteinander gesprochen, aber es wurde nie ernst. Das verrät er im Gespräch mit Formel1.com.

"Ich habe die Entscheidung getroffen, zu Aston Martin zu gehen, bevor ich glaube, dass es wirklich im Gespräch war, dass Alex gehen würde, es war also nie wirklich knapp", schätzte Vettel ein. "Natürlich kenne ich Christian und Helmut, also hatte ich sicher ein kurzes Gespräch mit ihnen, aber nie etwas Ernstes.

Vettel stolz auf Aston Martin-Zeit

Rückblickend hat Vettel seinen Wechsel zu Aston Martin keineswegs bereut. Dabei gibt er zu, dass er mit dem Rennstall 2021 eine bessere Leistung erwartet hatte. Doch in dieser Saison hat das Team laut Vettel große Fortschritte gemacht, so dass er sich mit einem guten Gefühl aus der Formel 1 verabschieden kann.

Video Player

Mehr Videos