F1 News

Wird Monaco aus dem Kalender verschwinden? Den Sport in andere Länder bring

Wird Monaco aus dem Kalender verschwinden? Den Sport in andere Länder bring

21 Juli - 12:49
0 Kommentare

GPblog.com

Eine Reihe von Rennstrecken läuft Gefahr, 2023 aus dem Kalender zu verschwinden. Günther Steiner kann sich vorstellen, dass der Große Preis von Monaco im nächsten Jahr nicht mehr stattfinden wird.

Immer mehr Rennstrecken müssen um ihre Zukunft in der Formel 1 fürchten. Aufgrund der wachsenden Popularität des Sports sind immer mehr Länder daran interessiert, ein Rennen zu veranstalten, was bedeutet, dass die Rennstrecken um einen Platz im Kalender kämpfen müssen.

Gerüchten zufolge ist der Große Preis von Belgien in großer Gefahr, nach diesem Jahr aus dem Kalender zu verschwinden. Auch der GP von Monaco wäre in Gefahr. Die Strecke ist ein echter Klassiker und wird 2022 zum 79. Mal im Kalender stehen. Ob die Strecke auch im nächsten Jahr noch im Kalender steht, ist noch nicht sicher.

Die F1 will den Kalender anpassen

"Wir würden liebend gern alle Rennen behalten […], aber das kann nicht passieren," bestätigt Steiner in einem Interview mit RTL. Monaco könnte tatsächlich dem wachsenden Kalender zum Opfer fallen. "Ja, ich kann es mir vorstellen," sagt der Haas-Teamchef.

Steiner weiß, dass der Sport Änderungen plant. "Wir müssen schauen, dass es auch kommerziell weitergeht und den Sport in Länder bringen, wo er lange nicht war." Zum Beispiel würde die F1 gerne 2023 für einen Grand Prix nach Südafrika reisen. Steiner betont auch, dass der Sport gerne wieder in Deutschland fahren würde, aber das ist im Moment aufgrund des mangelnden Interesses von Veranstaltern kommerziell nicht möglich.

Video Player

Mehr Videos