Rumors

audi möglicherweise doch an binotto-diensten interessiert

Audi sucht weiter nach Ingenieuren, Binotto steht auf der Shortlist'.

8. November ab 10:16
  • GPblog.com

Audi soll weiterhin an Mattia Binotto interessiert sein. Der deutsche Hersteller sieht Binotto angeblich als jemanden, der zu einem erfolgreichen F1-Einstieg 2026 beitragen kann. Der ehemalige Ferrari-Teamchef ist einer der Namen auf der Shortlist, berichtet Formu1a.uno.

Die Entwicklung der 2026er-Motoren ist derzeit in vollem Gange, und viele Motorenlieferanten haben ihre ersten Aggregate bereits teilweise auf dem Prüfstand getestet. Audi scheint der Konkurrenz etwas hinterherzuhinken, wie das oben genannte italienische Medium berichtet.

Quellen zufolge ist Audi immer noch auf der Suche nach zusätzlichen Ingenieuren. Diese Suche ist viel schwieriger als ursprünglich erwartet. Deshalb fällt auch Binottos Name immer öfter. Der 54-jährige Italiener war bis zur letzten Saison Teamchef von Ferrari. Bevor er Teamchef beim Rennstall aus Maranello wurde, war er - mit großem Erfolg - Leiter der Motorenabteilung. Das ist auch das, was Audi jetzt angeblich anstrebt. Binotto hätte jedoch mehr Möglichkeiten.

Mercedes

Wo Audi derzeit Nachholbedarf hat, soll Mercedes die Nase vorn haben. Mercedes soll im Moment am weitesten fortgeschritten sein und als erste ihren kompletten Motor auf dem Prüfstand haben.