General

Dakar-Leiter verlässt Rallye nach tödlichem Unfall

Dakar-Leiter verlässt Rallye nach tödlichem Unfall

11 Januar - 09:06 Letztes Update: 09:19
0 Kommentare

GPblog.com

Die Organisatoren der Rallye Dakar gaben am Dienstag bekannt, dass ein Zuschauer auf der neunten Etappe der Veranstaltung ums Leben kam. Der Führende in der Lkw-Wertung, Ales Loprais, ist nach dem tödlichen Unfall aus der Rallye ausgestiegen. Der Tscheche war in den Vorfall verwickelt.

In einer Erklärung auf Facebook verrät Loprais, dass er nicht mehr an der Rallye Dakar 2022 teilnehmen wird. Der Fahrer selbst hatte von dem Vorfall mit dem Zuschauer nichts mitbekommen und setzte seinen Weg fort. Am Dienstagabend wurde er von den Stewards informiert.

Dakar-Leiter verlässt Rallye nach tödlichem Unfall

Der Vorfall ereignete sich in den Dünen. Loprais' Truck fuhr über eine Düne, hinter der der Zuschauer versteckt war, um Fotos zu machen. Dadurch hat der Tscheche den Mann nicht gesehen. In seiner Erklärung sagt der Dakar-Fahrer, dass der Zuschauer nach dem Zusammenstoß noch aufstehen konnte, sich aber einige Stunden später unwohl fühlte und ins Krankenhaus gebracht wurde. Der 69-jährige Mann starb schließlich während der Fahrt im Krankenwagen an einem Herzinfarkt.

"Ich möchte seiner Familie und seinen Freunden mein aufrichtiges Beileid aussprechen. Es tut mir sehr leid, und dieser Unfall wird mich für den Rest meines Lebens begleiten", sagt Loprais in dem Video.

Video Player

Mehr Videos