General

Vettel für IndyCar-Test mit Rahal weiterhin willkommen
Racepictures

Vettel für IndyCar-Test mit Rahal weiterhin willkommen

5 August - 17:58
0 Kommentare

GPblog.com

Sebastian Vettel hat bereits erklärt, dass er lieber auf "echten amerikanischen Strecken" fahren würde als auf einem Straßenkurs wie Miami. Graham Rahal, der ein IndyCar-Team leitet, hatte Vettel zuvor eingeladen, in einem Auto der amerikanischen Rennklasse zu testen und erinnerte den Fahrer, der sich nach diesem Jahr aus der Formel 1 zurückziehen wird, an sein Angebot.

Vettel sagte am Rande des Grand Prix von Miami, dass ihm eine Strecke wie die Road America viel besser gefällt als die neue Strecke in Florida. IndyCar-Fahrer Graham Rahal lud den vierfachen Weltmeister daraufhin via Twitter zu einem Test ein.

Vettel hat kürzlich angekündigt, dass er sich nach dieser Saison aus der Formel 1 zurückziehen wird. Grund für Rahal, den Deutschen noch einmal an sein Angebot zu erinnern. "Es steht ihm jederzeit offen, es zu versuchen, und wenn er vielleicht zu einem Rennen kommen möchte, bin ich sicher, dass wir einen Weg finden, das zu tun", sagte Rahal laut Das Rennen.

Mehr Wettbewerb

Der Amerikaner schloss daraus: "Ich denke, Seb würde IndyCar als eine viel entspanntere Umgebung empfinden, aber auch als wettbewerbsfähiger, ganz sicher. Und für einen Rennfahrer wie ihn ist es sicher kein Vergnügen, auf dem zehnten Platz zu landen, vor allem, wenn er schon Weltmeisterschaften gewonnen hat."

Video Player

Mehr Videos

Dieser Artikel wurde ursprünglich in der Englisch Originalfassung von GPblog.com veröffentlicht und mittels KI-Technologie übersetzt. Sollten Sie Probleme mit der Übersetzung haben, Kontaktieren Sie uns bitte und/oder Hier klicken, um den Artikel auf Englisch zu lesen.